Ist mein bewerbugschreibn gut? hat es verbeserungn nötg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also das mit dem "nicht Bestehens in der Probezeit" würde ich nicht schreiben. Das Anschreiben ist ja eine Art Werbung für Dich. Da solltest Du höchstens in in einem Vorstellungsgespräch darauf eingehen. Sag denen lieber, dass es nicht Deinen beruflichen Vorstellungen entsprochen hat. Dafür würde ich noch stärker auf die Erfahrungen in Photoshop und InDesign eingehen. Zudem Solltest Du den Text nochmal durchlesen. Stichwort: Groß- und Kleinschreibung.

Das mit dem guten Ergebnis würde ich weglassen, die sehen deine Noten, wenn die Zeugnisse als Anlage beigefügt sind. Das Nichtbestehen würde ich im Anschreiben auch nicht erwähnen. Im Lebenslauf kannst du die 6 Monate angeben. Alleingänger würde ich auch weglassen. Heutzutage ist doch immer Team-Arbeit gefragt. Klingt nämlich so wie "Eigenbrödler".

Was möchtest Du wissen?