Ist mein Auto jetzt kaputt?

4 Antworten

Die Symptome würden auf Luft im Kühlsystem passen. Ich weiss jetzt aber nicht ob beim Ibiza das Kühlsystem entlüftet werden muss und wie einfach so Luft reingekommen sein soll.

Aber es würde passen dass im Stand die Wasserpumpe mit einer Geschwindigkeit arbeitet mit der eine Luftblase nicht überwunden werden kann und praktisch kein Kühlwasser umgewälzt wird. Dadurch wird der Motor zu heiss und die Heizung erhält kein warmes Kühlwasser.

Während der Fahrt hingegen läuft die WaPu schneller und bringt etwas Pumpleistung hin weshalb die Motortemperatur wieder fällt.

Klingt nach einem klaren Fall von zu wenig Kühlflüssigkeit im Kühlkreislauf. Kannst Du zwar auffüllen, aber wenn da Kühlmittel fehlt, dann stimmt irgendwo was nicht. Bzw. es liegt ein Leck vor. (Schlauch, Kühler etc.) Das ist ein geschlossenes System, wo es Grunde genommen nichts nachzufüllen gibt.

Das Auto ist erst dann kaputt, wenn du nichts unternimmst und der Motor irgendwann mal überhitzt.

Das kann mehrere Ursachen haben:
- zu wenig Kühlwasser (einfach mal nachgucken und auffüllen)
- Luft im System: entlüften
- Thermostat kaputt (tauschen, kostet nicht so viel)
- Fehler in der Elektronik bei einer Klimaautomatik: das könnte teurer werden

Seat Ibiza 6k mit Kühlerlüfter-Problem. Ventilatoren am Kühler drehen nicht an? Was tun?

Letzten Freitag bin auf der Autobahn im Stau (Stop+Go) ne Zeit lang gefahren (Außentemperatur war ca. 18 Grad), und plötzlich ertönte ein Signalton, welchen ich nur vom Reserve-Benzin-Signal her kannte. Nur war der Tank noch 3/4 voll, und als ich dann auf die Temperatur-Anzeige sah, war der Zeiger bei 110 Grad angelangt. Zum Glück war auf der Autobahn so ne Bucht und ich öffnete die Motorhaube mit der Überzeugung, dass sicherlich kein Wasser mehr im Ausgleichbehälter für die Kühlmittelflüssigkeit sei. Aber denkste, die war sogar etwa 5 mm über Maximum.

Ich habe dann das Auto runterkühlen lassen, und bin dann nach Hause gefahren, ohne dass die Temperaturanzeige höher als wie 90 Grad stiegt.

Mittlerweile weiß ich, dass die von außen einströmende Luft den Kühler runterkühlt, und es bei der Fahrt kein akutes Temperaturproblem geben dürfte/kann. Allerdings sieht die Sache bei stehendem Fahrzeug ganz anders aus.

Da nämlich steigt die Temperatur wie im Stau damals auf 110 Grad an, ohne dass die Ventilatoren am Kühler sich einschalten um den Kühler runterzukühlen.

Ein Überbrücken der Ventilatoren hat nicht den Effekt gehabt, dass diese angelaufen wären. Auch sehen die Sicherungen an der Autobatterie intakt aus, und es ist auch aufs Erste kein Schaden (z.B. Marderbiss etc.) zu erkennen.

Hat von Euch hier jemand Erfahrung mit dieser Fehlerbeschreibung?

Hat jemand zufällig den Stromlaufplan des Kühlerlüfters für den Seat Ibiza 6k (Schlüsselnummern zu 2: 7593 zu 3: 448 ?

Danke für Eure Hilfe, so langsam ist mein Latein zu Ende.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?