ist materie eine zusammensetzung aus (kugel)-teilchen,(die wiederum aus molekülen bestehen...)?

2 Antworten

Materie besteht aus Elektronen und Quarks. Das sind so genannte Elementarteilchen. Elementarteilchen sind der Vorstellung nach eine Anregung der Raumzeit. Interessant (aber umstritten) ist auch eine Hypothese, nach der Quarks und Elektronen nicht elementar sind, sondern aus so genannten Präonen bestehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Präon

Nochmal der Reihe nach: Materie besteht aus Molekülen. Moleküle sind aus Atomen zusammengesetzt und können extrem unterschiedlich geformt und groß sein - eine einzige DNA ist gut einen Meter lang. Einzelne Atome sind schon verdammt klein. Sie bestehen aus zwei oder mehr kleinen Teilchen - Protonen, Neutronen und Elektronen -, die man als kugelförmige Ladungen betrachten kann. Diese Ladungen sind im Atom nach bestimmten Regeln verteilt, woraus sich zum Teil komplexe, aber immerhin symmetrische Ladungsverteilungen (sogenannte Orbitale) ergeben. Die kugeligen Teilchen wiederum bestehen im Falle der Neutronen und Protonen aus je drei Quarks, und dann wird die Sache etwas bizarr.

Alle benutzten Wörter kann man auch gut in der Wikipedia nachschlagen.

sagst du jetzt: DNA=Molekül ?? was hat denn DNA damit zu tun, das ist doch irgendwas mit zellen...

0
@naumov94

Was glaubst du, woraus Zellen bestehen, wenn nicht aus Molekülen? Die DNA ist ein verdammt großes Molekül im Inneren der Zelle.

0

Was möchtest Du wissen?