Ist Masochismus etwas schlechtes?

8 Antworten

Wie bei so ziemlich allem kann man darauf keine pauschale Antwort geben. 

Masochismus kann krankhaft sein. Wenn Mann sich in Leben selbst boykottiert und immer nur auf Negatives aus ist, weil man sich nur wohl fühlt, wenn man leidet, möchte ich das nicht "gesund" nennen. Diese Art von Masochismus ist aber in der Regel nicht sexuell. 

Anders sieht es aus, wenn man einfach einen Kick daraus zieht, wenn man geschlagen, gedemütigt, gequält o.ä. wird. Das ist einfach eine sexuelle Neigung. Wenn man damit glücklich ist, sollte man das auch ausleben. Das ist dann weit weg von einer Störung, sondern es ist normal (wenn auch nicht unbedingt "der Norm entsprechend"). Gut oder schlecht gibt es in dem Zusammenhang nicht, es ist einfach "Geschmackssache". 

Ich sehe im Masochismus nichts schlechtes und ich denke auch das steckt in jedem von uns - genauso wie der Sadismus - drin.

Für viele Masochisten ist "freiwillige Ertragen von Schmerzen" eine Art Befreiung. Sexuellen Hintergrund hat es dann wenn man durch sexuelle Erregung die Schmerzgrenze nach oben verschiebt. Dabei sollte man allerdings aufpassen dass es durch diese Verschiebung der Schmerzgrenze nicht zu Verletzungen kommt denn der Schmerz ist ein Warnsignal des Körpers welches uns ja vor Verletzungen schützen soll.

Auch wurde ich schon angesprochen wenn ich barfuß über spitzen Schotter und/oder bei kalten Temperaturen laufe. Ja man könnte es durchaus auch als so eine Art Masochismus ansehen gibt mir das in gewisser Hinsicht einen Kick wenn ich dann wieder in der warmen Stube bin: Das tolle entspannte Gefühl wenn die Füße wieder warmgeworden sind.

Aber sind wir doch mal ehrlich: Sich enge Schuhe anzutun die Schmerzen verursachen ist das nicht auch so eine Art Masochismus? Wenn ich mir so das Schuhwerk von Leuten aus der S/M-Szene anschaue wo mir die Füße schon allein vom Hinschauen schmerzen..

Ich denke mal jeder/jedem das ihre/sein. Die einen möchten gerne geschlagen werden, andere tragen gerne Nippelklammerm, wiederum andere laufen barfuß über scharfkantigen Schotten und noch ganz andere quälen sich ihre Füße in Schuhwerk. Hauptsache es gefällt!

ist atmen etwas schlechtes?

Wiso sollte Masoismus was schlechtes sein? Er steckt mehr oder weniger ausgeprägt in jedem von uns. Auch Sadismus. Die Frage ist, wie und in welchem Verhältnis man diese Neigungen in sich spürt, entdeckt und wahrnimmt oder auslebt. Und das Ausleben kann, wie ein tiefer Atemzug frischer Luft, dem Körper und dem Geist gut tun.

Was möchtest Du wissen?