Ist Martin Schulz eine Alternative für Merkel?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Um das zu beantworten müsste man erstmal Merkel als eine Alternative für Deutschland ansehen.

Da bin ich schonmal weit von weg.

Schulz selber sehe ich als unfähig an. Er klopft für mich nur Sprüche.

Hier meine Gründe für meine Meinung:

  1. Schulz will jetzt Europa mal richtig nach vorne bringen ....????....Hallo. Schulz war der mächtigste Mann in Europa und hat nichts nach vorne gebracht. Wie will er es denn jetzt schaffen wenn er kein Europapolitiker mehr ist.
  2. Schulz will sich für den kleinen Mann und die Arbeitslosen einsetzen. Herr Schulz....als mächtigster Mann Europas haben Sie eine Arbeitslosenquote in Südeuropa unter den Jugendlichen von über 50% hinterlassen.
  3. Cameron hat sein gesamtes politisches Unvermögen jahrelang mit der EU gerechtfertigt, was dann den Brexit zur Folge gehabt hat. Was tat Schulz ? Einmal nix.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Immofachwirt
05.02.2017, 21:06

Schulz war der mächtigste Mann in Europa und hat nichts nach vorne gebracht.

Das stimmt nicht:

1. Der EU-Parlamentspräsident ist bei weitem nicht mächtig, erst recht nicht der möchtigste Mann in Europa. Da kommen erst noch sämtliche 28 Mitglieder des EU-Rates, der 28 Mitglieder der EU-Kommission und dann erst an 57 Stelle der Parlamentspräsident.

2. Obwohl er nicht soviel Macht in Europa hatte, hat er enorm viel Bewegen können und dem EU-Parlament mehr Aufmerksamkeit beschert, als das jedem seiner Vorgänger gelungen ist.

________________________________________________________

Und weil du offensichtlich die Institutionen der EU gar nicht kennst, sind deine Schlussfolgerungen ebenso falsch, wie deine daraus resultierenden Unterstellungen.

0

Nein, das ist er nicht und weiß das auch. Er selbst sagt "wir werden nicht die stärkste Partei werden", ergo er nicht Kanzler.
Für rot-rot-gründ reicht es ohnehin nicht, also strebt er erneut eine GroKo an.

Er hält die Agenda 2010 weiterhin für richtig, wenn er auch zugesteht, dass die SPD Fehler gemacht habe.
Er vergisst dabei völlig, dass es ohne die Agenda 2010 keine AfD gäbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Immofachwirt
05.02.2017, 21:11

Er vergisst dabei völlig, dass es ohne die Agenda 2010 keine AfD gäbe.

Kann es sein, dass du hier vor lauter fanatischem SPD-Baching die Realtäten verkennst?

Die AfD wurde als Reaktion auf die Euro-Bankenrettung gegründet.

0

Contra: Ist Kanzlerkandidat der SPD.

Egal wen die SPD nach Vorne stellt, sie ist immernoch die SPD, also antisozial, für internationale Großkonzerne und gegen Arbeitnehmer und die Unterschicht.
Hoffe die gehen bald den gleichen Weg wie die FDP und werden zu einer irrelevanten Lachnummer. Zur Zeit sind sie leider noch eine relevante Lachnummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA, ist er!

Er ist ein pro Europäer wie kein zweiter, ein erfahrener Europapolitiker und er setzt sich für ein Ende des merklischen Sparkurses in Südeuropa ein, was die Eurokrise beenden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratatoesk
05.02.2017, 18:14

Danke für diesen, hoffentliche satirisch gemeinten Beitrag,denn diese Ansicht widerspricht all dem, was Realität ist.

3
Kommentar von vitus64
05.02.2017, 18:29

Die Schuldenexzesse in Südeuropa haben die Krise ja wohl erst ausgelöst.

Ohne Haushaltsdisiplin in diesen Ländern wird die Krise nie enden.

Schultz hat sich in der Vergangenheit positiv zu Eurobonds geäußert.
Das bedeutet eine Vergesellschaftung von Schulden, die bei Einführung des Euro ausdrücklich ausgeschlossen worden ist.

Dann kann die Party in Athen also weitergehen.

2

wieso sollte dieser von den bürgerlichen Medien aufpolierte sPD-Chef eine Alternative zu Merkel sein? Was hat er denn in seinem ideologischen bzw. politischen Gepäck, das ihn positiv von Merkel unterscheidet? Nichts als einen bloßen Beutel bestehend aus heißer Luft gepaart mit viel Wind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am 15- 05 hat er sich, nachdem verlust in NRW, mal wieder um jede klare antwort gedrückt . [ ARD ]

a lá Trump = viel Reden- nichts sagen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoi,

ja, was erst von sich gibt, hört sich gut an. 

Ich habe meine Zweifel ob er sich nach der Wahl auch noch daran hält oder nur froh ist, dass sein Einkommen für 4 Jahre gesichert ist...

ciao 

Peter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sein Gebrabbel "Gerechtigkeit" (Neid anstacheln) ist nicht gerade neu ....

Außer bei "Verstand" ..........

fühlen sich viele Menschen benachteiligt.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein weil er noch mehr Europa (EU) will,  und das ist jetzt schon zu viel. Pro: er ist authentischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?