Ist Martin Schulz ein Typ, der optisch gut bei euch ankommt? Eure Meinungen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde sagen optisch hat Angela Merkel die Messlatte schon weit nach unten gesetzt. Martin Schultz hat die Ausstrahlung einer Schlaftablette, aber ebenso wie Angela Merkel passt er damit ins typisch-deutsche "Understatement" - immer schön im Durchschnitt bleiben.

Natürlich kommt es aber auf die Inhalte und Kompetenz an, da kann Martin Schultz schon wieder gut mithalten, als 5-sprachiger Pro-EU Aktivist, der sich vom Azubi als Buchhändler ins Europaparlament hochgearbeitet hat, ohne Abitur. Diverse Songtexte von Bushido lassen sich hier anwenden... vom Bordstein bis zur Skyline, quasi ;)

Die Frage eines Politikers, oder Geschäftsmannes ist bei mir keine Frage der Optik (ausser es wäre eine abgewrackte Type).

Was er sagt, muss Hand und fuß haben und wohl überlegt sein. Bei einigen der Äußerungen von ihm, wie auch bei einigen Punkten aus dem SPD-Wahlprogramm habe ich da große Zweifel.

Was man ihm zu Gute halten kann, ist seine Ehrlichkeit in persönlichen Dingen. Das er Erfahrungen mit Alkoholismus hat und dies offen zugibt, hat ihm bei mir viele Pluspunkte gebracht. Allerdings nicht genügend, als dass ich ihn wählen würde.

Die Frage eines Politikers, oder Geschäftsmannes ist bei mir keine Frage der Optik (ausser es wäre eine abgewrackte Type).

Auch das ist wohl kein Hindernis.

Joschka Fischer sah abgewrackt aus,
hatte nichts gelernt, nie gearbeitet,
war blöd wie Schifferscheiße,
kriegte aber ein Bundesministerium.

2
@wfwbinder

Ich wollte damit nur sagen, dass Fischer den Job
ausschließlich bekommen hat, weil er sich in
einer Partei hochgeschleimt hatte, die zum Abnicken
von Schröders Politik gebraucht wurde.

0
@Tannibi

Also ich bin kein Grünen-Wähler, aber:

 in einer Partei hochgeschleimt hatte,

passt doch wohl nicht, damals war der Gegensatz zwischen Fundis und Realos noch härter, als heute.

und:

 Abnicken von Schröders Politik gebraucht wurde.

passt auch nicht ganz, denn damals wurde u. A. der Atomausstieg in die Wege geleitet.


Aber eventuell liegt es daran, dass Du 7 Jahre alt warst, als Schröder Kanzler wurde und noch nicht geboren, als Fischer erster Minister der Grünen in Hessen wurde.

1

Politik ist kein Schönheitswettbewerb. Da geht es mir um das Land und die Inhalte!

Mancher mag sich vielleicht auch daran stören, dass Martin Schulz kein "sch" sprechen kann und halt in der Sozial DemokratiCHen Partei ist und er vom europäiCHen Parlament spricht usw. Aber das kann unsere Arbeitsministerin Andrea Nahles auch nicht. Was solls......

Ich mag generell keine Bärte im Gesicht, weil mir das Probleme bereitet, wenn jemand seine Gesichtszüge versteckt und dadurch nicht klar 'erkennbar' ist. Aber das ist AUCH NUR meine Meinung.

Wenn man nach der Optik geht, hätte Kohl nie 16 Jahre lang Kanzler sein dürfen, bei dem die Fakten übrigens auch auf dem TiCH lagen und er immer von der GeCHichte sprach.

Von daher ist mir die Optik egal. Als Martin Schulz gegen Juncker kandidierte, hoffte ich, dass Martin Schulz gewinnt. Im Bundeskanzleramt ist mir allerdings Frau Dr. Merkel lieber.

Wie ein Parteivorsitzender aussieht, ist mir sch...egal. Für mich ist wichtiger, welche Redewendung er öfter benutzt: "Wir möchten...", "wir würden...", "wir planen", "wir vertreten die Meinung, dass..." 

Oder: "Wir garantieren, bis zum z.B. 17. August 20..  folgendes... Projekt fertigzustellen. Falls das nicht der Fall ist, werde ich unwiderruflich meine Position zur Verfügung stellen".

Was nutzt jemandem ein Politiker der ein Schönling ist, wenn er politisch eine Pfeife ist?

Fremdschämen muss man sich für seine äußere Erscheinung eigentlich nicht. 

Wären wir beide schwul, wäre er aber auch nicht unbedingt meine allererste Wahl...:-)

Wofür soll das denn wichtig sein? Welcher Bundeskanzler war denn bisher optisch ansprechend? Eine Bundestagswahl ist etwas anderes, als GNTM

Optisch ist er nicht gerade mein Fall, aber als Politiker muss er mich ja auch inhaltlich überzeugen.

Nicht nur auch, ich glaube, die Optik ist das letzte, was interessiert :D

0

Aber das tut es ja auch nicht (?)...

0

Das ist doch keine Frage der Optik.

Es zählen nur Inhalte und das, was die Politiker von ihren Versprechungen wirklich halten und durchsetzen können.

LG Lazarius

Ein Politiker hat nicht die Aufgabe eines Modells.

Das interessiert doch in der Position gar nicht. Hauptsache, er sieht gewaschen aus...

Ein Fich liegt auf dem Tich, komich, nich? 😎

Ich der Fich frich? Wenn nich, nehm' wa ihn nich :)

0

Schulz ist ein Sack voller heiser Luft, sonst nix.

Bei mir nicht.

Bei mir auch nicht - dagegen ist Merkel ein Topmodel :)

1

Was möchtest Du wissen?