Ist Marijuana im Bluttest für eine Narkose nachweisbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist nicht nachweisbar, weil nicht danach gesucht wird.

Wenn du häufiger kiffst, kann ich dir nur dringend raten, den Ärzten das selbst zu erzählen.

Das ist nämlich wichtig für die Berechnung der benötigten Narkose-Dosis. Es kann nämlich sein, dass man bei zu geringer Dosis während der OP wach wird. Die Muskeln sind dann allerdings noch gelähmt, weswegen man nicht einmal auf seine Lage hinweisen kann.

Man bekommt also Teile der OP bewusst mit (intraoperative Wachheit).

Auch bei Alkoholkonsum gilt: ehrlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er innerhalb 2 Wochen eine Op hat dann, kann man das nachweisen im Blut. Aber das WICHTIGSTE ist er kann den, Arzt sagen er solle nicht dem Eltern erzählen geschweige der ärztliche Schweigepflicht. Hoffentlich ist dein freund 18 Jahre alt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Blut wird nicht darauf hin untersucht (nachweisbar wäre es aber, wenn man den Drogentest machen würde)

Aber es ist unbedingt wichtig, daß er so etwas dem Arzt nicht verschweigt. Die Wirkung einer Narkose kann durch so etwas beeinflußt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, aber du mußt es dem Nakosearzt bei der Besprechung sagen denn er muß seine Narkose darauf einstellen sonst KANN es lebensbedrohlich für dich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein , da müsste explizit danach gesucht werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?