Ist Marburg kriminell?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, in Richtsberg ists manchmal nicht ungefährlich, vor Allem für Minderjährige... aber ansonsten ists eigentlich sehr ruhig.

Die Frage ist zwar schon älter aber ich wollte nochmal ausführlich was dazu schreiben.

Also die kriminellste Stadt Deutschlands wäre Marburg bei einer Größe wie Frankfurt eher nicht.

Marburg hat zwei sehr gegenteilige Seiten, einmal die schöne Unistadt am Tag mit vielen Touristen und eben Studenten. Tagsüber ist es bis auf das Waldtal und den Richtsberg ungefährlich.

Nachts, besonders am Wochenende, sollte man in Marburg-Mitte, der Oberstadt (dort wo Party gemacht wird) und eben den entsprechenden Stadtteilen schon aufpassen. Wenn du mal an einem warmen Sommerabend vom Rewe in Marburg-Mitte über die Lahntreppen und Cineplex bis Oberstadt und wieder runter zum Rudolphsplatz eine Runde drehst kannst du schon einiges erleben. Übergriffe und Sachbeschädigungen sind schon relativ häufig ;) Gib mal bei Google Maßenschlägerei Marburg ein, dort wirst du schlauer. Oder hier der Liveticker: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43648/polizei-marburg-biedenkopf

Trotzdem ist Marburg eine schöne Stadt und man kann wenn man etwas aufpasst auch nachts viel Spass haben, andere Städte sind im übrigen auch nicht viel besser ;) Fakt ist aber, die Fassade kann manchmal täuschen, und dass ist in Marburg öfter mal der Fall. Nicht umsonst gab es lange ein Alkoholverbot in Marburg-Mitte.

LG

Die Stadtteile die besonders negativ aufgefallen sind:

Stadtwald, Waldtal, Richtsberg, Wehrda (nur um Sachsenring und Ernst-Lemmer-Straße), aber dass soll niemanden dort verurteilen, es gibt überall solche und solche Menschen.

Am ruhigsten sind der Ortenberg, Ockershausen, Marbach und Teile von Cappel.

0

DEFINITIV!!! Zieh bloß weg dort, sonst bist du vielleicht schon morgen tot.

Was möchtest Du wissen?