Ist ein Mann schon schwul, wenn er von einem Mann träumt?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Lieber Fred4u2, guten Morgen,

Träume.sind über das Unbewußte zu verarbeitende Gedanken von Dir. Dies kann heißen, dass Du Dich mit der Person auseinandersetzt oder immerwährend mit einer Personengruppe und die geträumte. Person stellvertretend dafür steht.

Auch kann es sein, dass Du von etwas träumst, dass nur indirekt mit Dir im Zusammenhang steht und der Aha-Moment in der Sekunde eintritt, in der dieses Indirekte auf Dich zukommt.

Vielleicht hattest Du eine Begegnung mit dieser Person vor einiger, auch langen, Zeit und diese erst einmal in das Unbewusste verdrängt, wobei diese Person sich wieder ins Gedächtnis ruft, weil unbewusst, zwar verdrängt, Dich erinnern möchte, dass doch alles ganz nett war; damit sagen, sich doch wieder einmal zu treffen. Die letztgenannte Art und Weise, wäre vergleichbar mit dem Satz: Den Seinen gibt es der Herr im Schlaf, da wichtig

Du erkennst evtl. an dieser meiner Antwort, dass es mannigfaltige Gründe gibt, weshalb von oder über etwas geträumt wird. Es geht einem zumindest etwas kaum aus dem Kopf, auch wenn dies immer wieder in das Unbewusste verdrängt wird. Manchmal will derjenige/diejenige der/die träumt, auch bewusst verdrängen, weil eine Änderung eingetreten ist in dessen Leben und mit aller Macht diese Erinnerung auslöschen möchte, aber dies kaum schafft.

Mein Rat an Dich wäre eine intensive Auseinandersetzung mit den wirklichen Problemen, die Dich belasten, auch, wenn dies hilft, darüber mit einem Therapeuten zu reden, um den Kern des Problems aufzugreifen. Alles besteht aus Ursache und Wirkung.

Anhand Deiner Frage meine ich zu erkennen, welcher Art Deine Probleme sind. Auch andere spezielle Fragen deuten darauf hin. Gib acht auf Dich und stehe fest in Deiner wahrhaften Überzeugung, welcher Art diese auch sei. Adenauer sagte einmal: Wer kann et mir verbieten im Laufe einet Jahret wat klüjer jeworden zu sein.

Der Raucher, der zum Nichtraucher geworden ist, wird alles daransetzen, zu verbergen, dass er Raucher war, wenn's sein muss auch mit Argumenten, die das Rauchen auf ewig verteufelt. Meist zündet dieser sich dabei eine Zigarette an.

Liebe Grüße

Also da ich das Thema des öfteren mitbekomme äußer ich mich auch mal dazu...

Meiner Meinung nach wird Homosexualität viel zu sehr auf rein körperliche Ebene reduziert sprich in der Gesellschaft gilt man bereits als "Schwul" wenn man mit einem gleichgeschlechtlichem Menschen sexuellen Verkehr ausübt.

Ich finde oftmals bzw. habe schon oftmals den Fall erlebt das die Personen sich zum Beispiel einfach mal selbst entdecken bzw. neues ausprobieren wollten was dann nicht gleichzeitig bedeutet das man auch "Schwul" ist sondern eher das man sich seiner sexuellen Seite stellt und diese erkundet.

Natürlich sind dies dann auch einzelfälle sprich sollte ein Mann öfters und völlig bewusst sexuellen Verkehr mit einem anderen bzw. anderen Männern haben kann man schon eher davon ausgehen das hier homosexuelle Neigungen vorhanden sind.

Eindeutig wird es aus meiner Sicht erst wenn die Person sich selber zugestehen kann auch Gefühle außerhalb der sexuellen Ebene entwickeln zu können.

Also keine Sorge solche Träume haben in der Regel nahezu keine Aussagekraft und sind in den meisten Augen sicherlich auch nicht unsittlich denn jeder Mensch hat das Recht sein Leben so zu führen wie er es möchte und für richtig hällt denn Homosexualität ist in unserer Gesellschaft inzwischen ein Bestandteil das man nichtmehr einfach so abstempeln kann.

Mfg. Kasotoshi

NEIN!

Träume bedeuten fast nie das, was sie zu bedeuten vorgeben, sondern sind entweder verschlüsselte Bilder für ganz andere Zusammenhänge oder irrlichternde Stromstöße im Gehirn, die "Reinigungszwecken" dienen. Die Wissenschaft ist sich da noch nicht ganz einig.

Ich habe früher schon mal geträumt, dass ich meine geliebte Mutter erwürge, die nicht nur meine wichtigste Bezugsperson war sondern auch meine engste Vertraute und die mir die Basis für alles geschenkt hat, was ich heute bin und der ich beim Sterben drei Tage und Nächte lang die Hand gehalten habe.

Bin ich ein potentieller Muttermörder? Ich habe den leisen Verdacht, dass das Gegenteil zutrifft! :-)

Ach quatsch, träume sind verarbeitungen des Unterbewusstsein. Das lässt sich nicht kontrollieren. Du solltest dir erst Gedanken machen schwul zu sein wenn du frauenkörper nicht anziehend aber dafür eher Männer Körper vorziehst

Nein auf gar keinem Fall braucht man sich Gedanken zu machen, dass man schwul sein könnte, wenn man von einem Mann träumt. Außerdem kommt es darauf an, was man von diesem Mann träumt. Es könnten Psychologen auf die Idee kommen, dass sich hinter den Träumen heimliche Wünsche verbergen, zumal, wenn die Träume häufig auftreten. Aber das ist so lange auszuschließen, wie man nicht auch im Wachzustand diese Gedanken hat, wenn sie sexuelle Art sein sollten.

Wenn der Mann es nicht auslebt und bloß ab und an solche Fantasien hat, dann würde er auf der Kinsey-Skala vermutlich unter 1 eingeordnet werden: "Überwiegend heterosexuell, nur gelegentlich homosexuell".

Das ist Teil des Spektrums, das normalerweise als heterosexuell bezeichnet wird.

Nein, denn Sex zwischen zwei Männern ist nicht automatisch homosexuell, auch wenn es das Wort vermuten lässt. Homosexualität braucht immer eine romantische Komponente. Ist diese nicht gegeben, bleiben nur noch Dinge wie Dominanzverlangen o.ä.

Hernandez687 04.02.2017, 08:04

quatsch. Schwul sein braucht doch keine "romantische Rolle"

Jemand der auf GV mit einem Geschlechtsgenossen abfährt, kann auch einfach nur ständig Sex haben mit Geschlechtsgenossen und der ist dann auch schwul , da muss kein kitsch klim bim Liebe etc mit dabei sein.

0
Jonnymur 04.02.2017, 12:11

@Hermandez687 Das hat nichts mit Kitsch zu tun. Hetero- und Homosexualität sind Konstruktionen, entstanden aus den kulturellen und sozialen Entwicklungen der Neuzeit und den Mentalitäten, die sie begleitet hatten. Es gibt sie noch nicht sehr lange. Trotzdem hatten die Menschen natürlich schon immer Sex.

0

Ich habe auch schon von Frauen geträumt und bin nicht lesbisch! Das ist nichts schlimmes. Schwul bist du erst, wenn du auf der Straße Männer anziehend findest.

Ne schwul ist man nicht, wenn man von so etwas träumt, manchmal träumt man halt komische und verrückte Sachen!

Nee .. Solange du nur im Traum es machst. Und nicht in der Realität so empfindest. Dann nicht.

ngdplogistik 26.08.2015, 11:27

Was macht er denn im Traum, wenn er n u r einen Mann

dort s i e h t.

Du spielst auf den zweiten Teil der Frage an und verbindest diesen einfach mit dem ersten.?

Ein Schelm, wer böses dabei denkt, da Du kaum wissen wirst, wie seine erotischen Träume inhaltlich/bildlich von ihm geträumt worden sind. Fred ist auch ein kleiner Schelm mit manchmal boshaften Hintergedanken.

Allerdings könnte ich verstehen, wenn der Wunsch danach der Vater des Gedankens wäre bei vielen interessierten...Therapeuten.

Liebe Grüße

0

Das kann zwar sein, dass man bei solchen Träumen schwul ist. Der "Träumer" selbst sollte es aber am besten beurteilen können. 

Mir selbst sind als Mann solche Träume allerdings noch nie in meinem Leben untergekommen. Mein Tipp daher, aus eigener Erfahrung: Konzentriere dich ganz auf die attraktive Frauenwelt. Dann ändern sich vermutlich auch deine Trauminhalte.

Meatwad 26.08.2015, 15:20

Das empfiehlst du sicher auch jedem Schwulen.

1

Schwul bist du wohl erst wen du es auslebst.

aber du hast Homoerotische Fantasien, das hat wohl fast jeder mal….

HoodooBear 26.08.2015, 06:55

hab auch schon davon geträumt, meinen Chef zu überfahren, aber deswegen muss man kein Mörder sein.

6
Wolle30 26.08.2015, 07:04

ja das Argument finde ich gut ;~}

1

Wenn alle Leute ihre Träume so ernst nehmen würden müssten wir wahrscheinlich schon längst in einer Traumwelt leben. Manche tun das, sicher, aber das hat andere Gründe und ist ein anderes Thema.

Erotische Sind in meinen Augen etwas wunderschönes und wenn man welche hat sollte man sie auch genießen.

Unsittlich sind sie keinesfalls, jedenfalls solange sie Träume bleiben und nicht (ich denke jetzt in erster Linie an Inzest oder Pädophilie) in der Realität umgesetzt werden.

Nein kann  mal passieren

Schwul ist der, der schwules tut.

Jonnymur 01.09.2015, 16:38

Schön gesagt, Forrest Ghoul.^^

0

Muss nicht unbedingt heißen, dass man schwul ist.

Ich habe auch schon öfters erotische Träume mit Frauen gehabt, aber im echten Leben bin ich nicht wirklich an ihnen interessiert.

Wenn du auch im bewussten Zustand erotische Fantasien über Männer hast und du sie gerne nachempfinden würdest, stehst du auf Männer.

Hoffe ich konnte dir helfen^^

Nein.

A) nur wegen eines Traumes ist man nicht schwül

 So wie man auch kein irrer Mörder ist, nur weil man sich mal denkt: gleich raste ich aus.

B) unsittlich? Meinst Du jetzt schwul= unsittlich?

Vielleicht solltest Du mal über Deine klein-klein-Wertvorstellungen nachdenken,die Welt ist etwas größer als eine Suppenschuessel

Mooooses 27.08.2015, 17:43

Hast du schon mal in die Suppenschlüssel der Araberwelt oder der Milliarden Chinesen geguckt? Da schaust du aber klein klein aus.

0

kannst einfach abstinent bleiben oder ein Zölibat gegen GV ablegen, dann wirst du nie gefahr laufen , im Loch eines Geschlechtsgenossen zu landen , oder umgekehrt. Das jemand in deinem Hintereingang reinpenetriert.

Wie ich finde eine beruhigende Vorstellung.

Was möchtest Du wissen?