Ist man zur "Einwilligung zur Datenübermittlung" bei der Krankenkasse rechtlich verpflichtet?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Beiträge zur Krankenversicherung sind steuermindernd als Sonderausgaben zu berücksichtigen.

Wenn du der Datenübertragung nicht zustimmst, musst du selbst gegenüber dem Finanzamt nachweisen, dass du bezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?