Ist man wirklich glücklicher wenn man abnimmt? Wird dann tatsächlich alles besser? Oder redet man sich das nur ein?

9 Antworten

Kommt drauf an wie die Ausgangsposition ist. Wenn man 100 kg Übergewicht hat (überspitzt dargestellt, gilt auch schon für weniger) wird sicher das Leben ein großes Stück besser wenn man abgenommen hat.

Wenn aber nur 5 kg abnehmen will weil man sich nicht dünn genug fühlt aber trotzdem ein total normales Gewicht hat, dann glaube ich nicht dass das einen großen Unterschied im leben macht.

Ich denke man ist glücklicher, denn so tolerant wir auch sind, Personen mit Gewichtsproblemen haben schlechtere Chancen im job und werden sozial oft ausgegrenzt. Wenn man nun abnimmt, findet man vielleicht mehr Freunde oder entdeckt, dass man normalgewichtig doch in einigen Hinsichten dem Schönheitsideal entspricht und bekommt nun doch den gewünschten job. All das macht glücklich!

Kommt ganz auf einen selbst drauf an. Ich fühle mich nicht wegen meiner Abnahme  besser, sondern weil ich durch die Ernährungsumstellung und den Sport mich allgemein fitter fühle und ein besseres Körpergefühl habe. Wenn ich mich vor der Abnahme schon so ernährt hätte wie jetzt und den Sport auch so gemacht hätte, hätte ich mich auch mit mehr kilos bestimmt wohl gefühlt. 

Was möchtest Du wissen?