Ist man verpflichtet sein eigenes Geld in einer Bank zu tun? Oder kann man sein ganzes Geld zuhause haben?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum willst du das Geld denn nicht auf der Bank lassen? Wie ich in den Kommentaren herausgelesen habe geht es dir darum, dass du keine Vermögenssteuern zahlen möchtest. Es ist jedoch Steuerhinterziehung, wenn du das Geld bar zu Hause hast aber nicht angibst. In der Schweiz musst du ab CHF 75'000 Vermögen eine Vermögenssteuer bezahlen. Die ist jedoch nicht einmal bei 2 Promille.

Bedeutet: Wenn du ein Vermögen von CHF 500'000 hast (inklusive Bargeld, Bankgeld, Autos, Gold, Haus), dann bezahltst du gerade einmal eine Vermögenssteuer von CHF 1'000. Und die meisten haben kein Vermögen von einer halben Million. Also immer locker bleiben und nie Steuern hinterziehen, in den meisten Fällen kommt das raus und schlussendlich bezahlst du dann mehr.

Ausserdem fällt es der Bank auf, wenn du viel verdienst (Lohnausweis muss man ja beilegen) aber gar kein Geld auf dem Konto hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du als "Neandertaleer" brauchst Dir über Geld auch nicht allzu viele Gedanken zu machen.

Vermögensteuer wird in D seit 1996 nicht mehr erhoben - kannst Dich also wieder in die Höhle legen und weiterpennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Problem. Wenn Du Dir einen safe kaufst, den keiner wegtragen kann, dann kannst Du Dein Geld auch zu Hause aufbewahren und Du sparst Dir Kontoführungsbebühren. Ach ja....Vermögenssteuer gibt es nicht mehr, nur zur Info! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neandertaleer
14.10.2016, 18:20

In der Schweiz auch nicht mehr?

0

Wenn du dein ganzes Geld zuhause lässt, wärst du aber schön dumm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neandertaleer
14.10.2016, 17:22

Fetten safe und gut is.

0

Ja kannst du aussert für dein lohn musst du ein konto angeben. Aber das vermögen musst du trotzdem versteuern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Barlohn ist unüblich geworden, aber man kann ja mal fragen.

Ansonsten: Vermögenssteuer ist derzeit ausgesetzt. Das ist also kein Grund.

Natürlich kannst du die Kohle zuhause bunkern. Solltest du genug haben und dir bspw. ein Haus kaufen wollen, wirst du höchstwahrscheinlich nachweisen müssen, woher das Geld kommt.

Auch einfach mal so mit 25 Scheinen zum Gebrauchtwagenhändler rennen, dürfte zum Problem werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermögen wird nicht besteuert.

Dein Geld Bar zu bunkern ist nicht sicherer als auf der Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Vermögenssteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arbeitgeber will eine Kontonummer,  sonst bekommst du kein Geld...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neandertaleer
14.10.2016, 17:21

Kein ding. Geld kann er zu senden am nächsten Tag nehme ich die ganze kohle wieder raus. Dann muss ich kein vermögenssteuer zahlen.

0

Das ist völlig dir Überlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?