Ist man verpflichtet eine Straftat zu melden?

4 Antworten

Gruß, hoppen. In der Hinsicht bist du zu gar nichts verpflichtet und kannst auch jede Zeugenaussage verweigern. Für das Opfer ( Bestohlener, Zusammengeschlagener ) ist es natürlich besser, findet sich ein Zeuge für die Straftat. Allerdings hat der dann mächtig Aufwand, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, und die Urteile sind oft ein schlechter Witz.

Man ist nicht zur Anzeige verpflichtet (mit Ausnahmen), es gibt nur eine Pflicht zur Zeugenaussage, sofern dem nicht ein Verweigerungsrecht entgegensteht.

Wenn ich die Antworten darauf lese und da hab ich bisher nur die ersten 6 gelesen sträuben sich mir die Haare. Wer Kenntnisse von einer Straftat hat,erhält oder verschweigt oder eine Straftat diebegangen werden soll nich vereitelt oder Meldet begeht selber eine Straftat.Der Straftatbestand ist dann eine Strafvereitlung und wird bestaft.Also melden ist Pflicht!!!!

welche Straftat ist schlimmer?

Würde mich mal Interessieren ist ja eigentlich das gleiche aber wenn man jemanden ein handy z.b geldbörse oder heimlich klaut ist es ja nur räuberischer diebstahl oder nur diebstahl wenn jemand das opfer mit einer waffe bedroht und dann seine sachen nimmt ist es doch Raub und was ist schlimmer Mfg Luka

...zur Frage

Ladendetektiv wegen falscher Verdächtigung anzeigen?

Hallo liebe Community,
mich betrifft diese Frage zwar nicht, aber es interessiert mich.

Nehmen wir an, dass ein Detektiv eine Person anspricht, weil sie irgendetwas geklaut haben "soll". Der Detektiv möchte in die Tasche sehen und die Person zeigt sie ihm. Wenn jetzt jedoch nichts in der Tasche sein sollte, könnte ich ihn dann wegen falscher Verdächtigung anzeigen ?

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Ist es eine Straftat wenn man geglaubt hat, dass einem der Führerschein gestohlen wurde und ihn dann später wieder gefunden hat?

"Ich hatte im September geglaubt, dass mir jemand mein Führerschein gestohlen hat, da ich ihn ihn am Badesee in meiner Tasche nicht mehr gefunden habe und die Kleidungsstücke, Handtücher auch nicht mehr so da lagen. Deshalb habe ich bei der Polizei Anzeige erstattet, da mir auch an diesem See schon einmal zwei Handtücher herausgenommen wurden. Nach längerem Suchen sah ich, dass da zwei Typen drauf sassen. Jedenfalls habe ich in dieser Sache mit dem Führerschein Anzeige erstattet. Nachdem ich diesen in der Beifahrertüre in der Seitentasche wieder gefunden habe, teilte ich das der Polizei mit. Er ist wohl vom Sitz in die Seitentasche der Beifahretüre gefallen. Jetzt bekam ich ein Strafverfahren wegen Verdacht des Vortäuschens einer Straftat. Muss ich bei Angaben zur Person auch ausgeübte Tätigkeit angeben? Oder reichen die reinen Personalien? Ist es besser Angaben zur Sache zu machen oder nicht? Wie gesagt ich bin äüßerst besorgt, da mir schon zweimal ins Auto eingebrochen wurde. Einmal habe ich im Auto geschlafen und bin, nachdem mir der Täter die Seitenscheibe eingeschlagen hat, aufgewacht. Er hat meine Tasche raus gestohlen und ging dann ums Auto rum und wollte auf der anderen Seite auch eine Tasche stehlen und öffnete die Beifahrertür. Ich hatte die Beifahrersitze und hintere Rückbank ausgebaut. Deshalb konnte er mich nicht sehen. Nachdem er die Beifahrertüre öffnete hat er mich gesehen, erschrack, lies sein Rad fallen und haute ab. Ich musste dann mehrfach die Polizei anrufen. Sie versuchten mich immer wieder abzuwimmeln und sagten mir, dass ich gegen Unbekannt Anzeige erstatten müsse. Erst nachdem ich mich beim Chef beschwerte, nachdem ich sagte, dass bei mir schon mal eingebrochen wurde, durfte ich vorbeikommen und Anzeige erstatten und konnte den Täter auch gleich erkennen. Ich sagte, dass wenn er nicht gesucht wird am nächsten Tag wieder eingebrochen wird. Nachdem ich tags später die Schrebergäten durchgelaufen bin, sah ich ein Schild. Bei mir wurde das Auto aufgebrochen. Ich rief da an und die Frau sagte dass man ihr die Hecklappe aufgebrochen hat und dass meine Beschreibung zutrifft. Hätte die Polizei gleich gesucht, so hätte sie ihn auch gefunden. Ich konnte mein Fahrzeug mit offener Scheibe schlecht unbeaufsichtigt lassen, deshalb erst am nächsten Tage suchen. Jedenfalls bin ich jetzt sehr sensibel was Einbrüche betrifft. Und jetzt bekomme ich eine Anzeige wegen Vortäuschen einer Straftat. Welchen Nutzen sollte ich eigentlich hier haben? Ist es besser Angaben zur Sache zu machen oder eher nicht? Muss ich ausgeübte Tätigkeit angeben und muss ich, bzw. soll ich mein Einkommen angeben? Bekomme nur eine kleine EU Rente

...zur Frage

Kleine Schwester klaut immer öfter, was unternehmen?

Meine kleine 13. Jährige Schwester wurde gestern Abend zusammen mit einer Freundin beim klauen von Kleidung erwischt. Als Ich sie abgeholt hat, habe ich zufällig den Ladendektiv getroffen, der auch mich vor Jahren beim Ladenbiestahl ein einziges mal erwischte, tatsächlich habe ich jedoch vor fünf bis 7 Jahren schon oft dort Kleidung geklaut, im wert von tausenden von Euros, dass kann ich so sagen, da die Tat ohnehin verjährt ist. Jedenfalls habe ich dann versucht den Ladendetektiv etwas einzulullen und ihn eingeredet er solle das für sich behalten, leider hatte er zu diesem Zeitpunkt schon die Polizei alamiert und daher hat meine kleine Schwester schon ihre zweite Anzeige, wegen Ladendiebstahls. Sie ist zwar strafunmündig, aber dennoch möchte ich nicht das sie weiterhin klaut, vorallem da sie bald 14 wird und dann bestraft werden kann, Ich habe ihr von meinen Diebestouren früher erzählt und ich schätze sie wollte mich damit beeindrucken, nur der Unterschied ist, dass ich nur einmal bei mehreren dutzend male klauen erwischt wurde und sie schon zwei mal in kurzer Zeit. Nun wie soll ich ihr klar machen, dass sie damit aufhören soll und es nicht cool ist zu stehlen? Sollte ich sie evntuell mit meinem Freund reden lassen, welcher acht Monate mal im Knast war um sie abzuschrecken, mit dem Knastleben?

...zur Frage

Motorrad Diebstahl!

Hallo com, Mir wurde heute Nacht mein Motorrad gestohlen. Zum Glück ist mein Kumpel grad nach draußen gegangen und hat die zwei Täter gesehen und verfolgt. Die zwei sind daraufhin los gerannt mit dem Motorrad und haben es dann in die Wiese geworfen. Den einen konnten wir direkt Festhalten den anderen haben wir nach einer such Aktion auch noch gefunden (die zwei waren komplett besoffen). Das Motorrad hat keinen Schaden. Die jungen Männer waren zwischen 19 und 22 Jahre alt. Anzeige wegen Diebstahls ist schon am laufen. Jetzt meine Frage, was kommt auf die zwei zu und falls es eine Geldstrafe gibt bekomme ich etwas von dem Geld?

Mit freundlichen Grüßen ✌�?

...zur Frage

Kriegt man geklautes Geld nicht wieder?

Die Frage steht oben. Eine Person hat Geld vom Konto abgezogen (die pin hat sie wahrscheinlich herausgefunden indem sie die Bankunterlagen durchgewühlt hat. Es war eine gute Freundin). Nun war ein Verfahren gegen sie, sie muss Sozialstunden machen (ich war nicht die einzige Person, die von ihr verarscht wurde). Während des Gerichtes hat der Richter mir gesagt es könnte dauern, bis ich mein Geld wieder sehe. Heute wollte ich noch mal mit ihm reden, war nur die Sekretärin da und sie meinte mit den Sozialstunden ist die Sache erledigt, dass es bei ihr nichts zu holen ist und dass ich mein Geld nicht wieder kriege (es sind paar tausende Euro). Kann das so stimmen? Ist ja total unfair kann jetzt jeder jeden beklauen und dann paar Sozialstunden machen und gut ist? Kann ich irgendwie nicht glauben... man hat für das Geld hart gearbeitet und die Person kann es einfach so behalten? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?