ist man verpflichtet als Litaue (EU) den Führerschein mitzuführen

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Nein, Du musst ihn nicht IMMER mitführen. Nur dann, wenn Du ein führerscheinpflichtiges Fahrzeug führst. Das muss JEDER, der auf Deutschlands Straßen unterwegs ist.

Führt man ihn nicht mit, kostet das 10€. Das ist nicht weiter tragisch. Viel schlimmer ist, dass Du (ich nehme mal an, dass Du als Litaue einen litauischen Führerschein beistzt), wenn Du ihn nicht mitführst, (und kontrolliert wirst ) nicht nachweisen kannst, eine Fahrerlaubnis zu haben. Damit stände dann eine Straftat im Raum. Du solltest dann mindestens in der Lage sein, Deine Identität zweifelsfrei nachzuweisen, sprich einen Pass oder Ausweis dabei haben, da sie Dich sonst tatsächlich solange festhalten werden, bis jemand diesen oder den Führerschein bringt. Das gilt aber auch für Deutsche. Eine Nachfrage, ob jemand tatsächlich im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, geht nur während der Geschäftszeit beim Straßenverkehrsamt. Dafür muss aber auch die Identität feststehen, womit wir wieder beim Ausweis wären, der mitzuführen wäre. Dann kann man auch gleich den Führerschein mitnehmen, der ist eh viel handlicher.

Wenn Du ein Fahrzeug bewegst, musst Du den Führerschein dabei haben. Wenn er fehlt, überprüft die Polizei erst einmal, ob Du einen Führerschein hast, das kann lange dauern und dann nehmen sie noch ein kräftiges Bussgeld von Dir. Was soll die Frage, ich fahre im Ausland auch nicht ohne Führerschein. Auch nicht in Litauen.

Manche Fragen können einen nur verwundern!

Natürlich muss JEDER seinen Führerschein mitführen, wenn er ein Fahrzeug bewegt! Da ist schliesslich der Nachweis, dass er die Erlaubnis hat, das zu tun. Auch wenn man bei vielen Lenkern glauben mag, dass sie nie eine Fahrschule von innen gesehen haben.

naja wenn du auto fährst natürlich... das muss ja auch jeder deutsche...

ansonsten immer den perso, das muss auch jeder deutsche...

da wird nicht großartig zwischen den nationen unterschieden. es wird nur bei ausländern komplizierter, denn du musst ja deine Fahrerlaubnis nachweisen wenn du in eine Verkehrskontrolle gerätst. Vergisst ein Deutscher seinen FS ist das recht schnell mit einem Anruf etc. geklärt - bei einem Ausländer ist das schwieriger... bei nicht mitführen gibts nen bussgeld, für nen Deutschen relativ gering (ich glaub 25eur), wieviel es für einen ausländer kostet weiß ich nicht...

Das Nichtmitführen des Führerscheines kostet gemäß Bkat.-Nr. 168 ein Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro, unabhängig von der Nationalität des Täters.

Das allerdings nur dann, wenn der Betroffene auch tatsächlich eine Fahrerlaubnis hat. Das zu ermitteln dürfte bei einem Nicht-Deutschen jedoch etwas schwierig bzw. aufwendig sein. Solange dies aber nicht geklärt ist, wird die Polizei die Weiterfahrt des Betroffenen zumindest untersagen, wenn sie ihn nicht sogar solange in Gewahrsam nimmt ...

.

Was für einen Grund hast du denn für diese Frage?

Es ist doch eigentlich kein Problem, seinen Führerschein mitzuführen - es sei denn, man hat keinen ...

da auch deutsche immer ihren führerschein dabei haben müssen: ja - wie willst du außerdem sonst eine gültige fahrerlaubnis nachweisen wenn du kontrolliert wirst?

wenn nicht würde ich vermuten, dass unser staat dafür ne strafe parat hat und du das später nachweisen musst^^

Ob litauer EU Bürger - oder als Deutscher, keine Ausnahmen

Wer eine Fahrerlaubnis und einen Führerschein besitzt, seinen Führerschein aber während der Fahrt nicht mit sich führt, begeht eine Verkehrsordnungswidrigkeit

Warum solltest Du als Litauer eine Ausnahme sein?

JEDER hat seinen Führerschein beim Führen eines fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugs mitzuführen. In Deutschland kostet dieser Verstoß laut Bußgeldkatalog 10 Euro. Auch für Ausländer.

Probleme wirst Du haben, wenn Du Dich gar nicht ausweisen kannst. Dann darfst Du solange in Haft genommen werden, bis Deine Identität feststeht. Das gilt auch für Deutsche.

nicht nur als Litaue ist man verpflichtet.

als Deutscher kostet es 10 Euro Bußgeld, als Ausländer denke ich sicherlich mehr, da die Nachprüfung ob man einen besitzt aufwändiger ist.

Wenn man am Steuer eines Fahrzeugs sitzt, muß man seinen gültigen Führerschein dabei haben. Da spielt die Nationalität überhaupt keine Rolle.

Wenn Du den nicht dabei hast, darfst Du u.U. zu Fuß weitergehen. Bußgeld kostet das dann außerdem...

Nicht nur als Litauer! Man muß immer Führerschein und Fahrzeugschein dabei haben, wenn man ein Fahrzeug führt.

Wenn man als Lenker eines Fahrzeuges unterwegs ist, muss man den Führerschein IMMER mitführen. Das hat nichts mit der Nationalität zu tun.

Was hat das mit der Nationalität zu tun? Jeder der auf deutschen Straßen ein Fahrzeug führt, muss auch einen gültigen Führerschein mit sich führen. Ansonsten gibt es ein Bußgeld.

Du musst ihn in Deutschland mitführen.

Ja, egal, ob Litauer oder sonstwas, Du musst als Fahrer den gültigen Führerschein dabei haben, sonst Verwarnung, ich meine so 20 €.

Nicht nur ein Litaue, auch ein Pole, Este, Ungar, Russe, Holländer, Deutscher, Österreicher, u.s.w

Obwohl... bei Holländern bin ich nicht sicher ;-)

Was möchtest Du wissen?