Ist man trotz des Pfeifferschen Drüsenfiebers Op-fähig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sich die Blutwerte stabilisiert haben, sollte eigentlich einer OP-Freigabe nix mehr im Weg stehen.

Hauptproblem beim Pfeifferschen Drüsenfieber sind die Leberwerte und mit extrem hohen Leberwerten wird man wohl keine OP durchführen, da sehr viele Medikamente (also auch Narkosemittel) über die Leber abgebaut werden und man das Organ nicht zusätzlich belasten möchte.

Wenn das bei Dir aber nun schon 2 Monate her ist und die Blutwerte (vermutlich die Leberwerte) wieder im halbwegs normalen Bereich liegen, wirst Du die OP wohl machen können.

Dankeschön für deine Antwort! :-)
Was ist mit den Lymphozyten, Monozyten etc. stellen die bei geringer Abweichung (k)ein Problem dar? 

0
@Melissa1412

Wenn die nicht extrem ausreißen, sollte das kein Problem sein. Meine Monozyten waren auch schon mal ein klein bissel zu niedrig, das hat der Arzt noch alles "im Normbereich" gesehen.

0

Das ist mit dem Operateur abzuklären! Auf jeden Fall muss er in Kenntnis gesetzt werden!

Das sowieso! Allerdings ist es mittlerweile etwas spät um meinen Arzt schon vorher telefonisch zu konsultieren daher hätte ich gerne schon im Voraus ein allgemeines Meinungsbild :-) Danke für deine Antwort! :-)

0
@Melissa1412

Stimmt! Die Frage ist Dir auch recht spät eingefallen. Aber gleich morgen früh  da anrufen!

1

Was möchtest Du wissen?