Ist man Suizidgefährdet wenn...?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man hat Suizidgedanken, wenn man sterben möchte. Sich aber nicht umbringt bzw sich in lebensmüde Situationen stürzt.
Denke ich.
Suizidgefährdet ist man, wenn man seinen eigenen Tod plant und fest entschlossen ist ihn ausuführen. Dafür muss man sich natürlich nicht ritzen oder anderweitig selbst in Gefahr begeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suizidgefährdet ist man, wenn man bereit ist, sich selber umzubringen. Das bedeutet, dass du bereit sein müsstest, aktiv zu werden. Wenn Du einfach nur den Wunsch hast, zu sterben, bist du nicht unbedingt suizidgefährdet. Allerdings kann die Suizidgefahr durch diesen Wunsch noch entstehen und dann geht's erst richtig los.. Geh also lieber mal fachlichen Rat einholen!

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Fall hat man Selbstmordgedanken, ist aber "noch nicht" akut suizidgefährdet. Ernst zu nehmen sind beide Zustände aber, und definitiv etwas, worüber man mit einem Facharzt/Therapeuten sprechen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm ... suizidgefährdet ist man wohl, wenn man sich das Leben nehmen möchte ... warum auch immer ... und wie auch immer ... ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WastedYout
17.10.2016, 00:31

Ich möchte mir nicht das Leben nehmen sondern einfach nur sterben. Das sind zwei verschiedne paar Schuhe.

0
Kommentar von WastedYout
17.10.2016, 11:55

Den Wunsch habe ich schon seit meinem 6 Lebensjahr

0

Was möchtest Du wissen?