Ist man rassistisch, wenn man den Islam ablehnt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aufgrund ihrer Herkunft? Also ist es komplett egal, wie man aussieht, welche sexuelle Orientierung man hat und welche politische Orientierung man hat? Nein Bruder, laut Definition im Jurismus spielt es eine Rolle, welches Erscheinungsbild man hat, wie die sexuelle und politische Orientierung ist, die Herkunft, und welcher Religion angehört. Deshalb ist es sehr wohl rassistisch, wenn du jemanden diskriminierst, weil er einer bestimmten Religion angehört. Ob es rassistisch ist den Islam zu akzeptieren, würde ich sagen nein. Es ist intolerant, aber du benachteiligst ja keine Personen dieser Religion, und akzeptierst Menachen dieser Religion ja auch, du akzeptierst nur eben die Religion an sich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
18.06.2017, 22:44

@free81: Ach so, welche Rolle spielen denn Aussehen, sexuelle Orientierung usw. im "Jurismus"? Ich dachte, gemäss Grundgesetz wären alle Menschen gleich in Recht und müssten ganz unabhängig von diesen Elementen beurteilt werden?

1

Solange es keine Hetze ist und man den Menschen nicht darauf reduziert, dann nicht.

Leider ist es aber so, dass sehr viele eben das tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelofAntioch
18.06.2017, 21:43

sogar WENN man das tun würde, wäre das nicht rassistisch.

Religion ist nicht gleich Rasse.

0
Kommentar von ThenextMeruem
18.06.2017, 21:52

"Religion ist keine Rasse".... Ethnien sind genauso wenig eine Rasse, spielt doch keine Rolle? Die Menschen veesteifen sich viel zu sehr auf den Namen des Begriffes.

1

Man kann Religionen ablehnen, da ist man lange noch kein Rassist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist diskriminierend und menschenfeindlich den Islam abzulehnen. Ob man das jetzt als rassistisch oder islamophob bezeichnet kommt auf den Kontext an und ist an der stelle nicht so wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
18.06.2017, 22:24

@Pannychieren: Man darf jede Weltanschauung ablehnen. Das gehört zur Meinungsfreiheit.

1
Kommentar von Pannychieren
19.06.2017, 02:04

Religionen sind keine Weltanschauungen. sie haben materielle Basis, sie sind Kultur und sind heterogen direkt mit den sie praktizierenden Menschen verbunden.

0

Es ist vielleicht intolerant/islamophob aber es ist nun mal deine Meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion hat nix mit "Rasse" zutun, weshalb es auch nicht rassitisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist man nicht. Ich lehne alle Religionen ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du bist kein Rassist, sowas nennt man meinung solange du nich aktiv hetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist OK dinge abzulehnen, mit denen man nichts anfangen kann. Ich lehne z.B. RTL ab.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?