Ist man nach einem Studium mit anderen Mitarbeitern gleichgestellt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nach dem Studium wirst du erstmal Bekanntschaft mit der Welt jenseits der Uni machen. Und dann feststellen, dass du zur Theorie aus der Uni auch noch die Praxis kennenlernen musst.

Frisch von der Uni ist niemand in einer Position, sich Mitarbeitern in einer Firma überlegen fühlen zu dürfen. Selbst wenn er mehr Wissen mitbringt in einem Bereich, muss er erstmal herausfinden, wie der Alltag im Betrieb oder der Firma aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als neuer startet man immer unten. Wichtig in einer Firma ist immer das miteinander und wenn du dich zu Anfang über andere stellst werden die dir nicht helfen und du wirst nie eine Führungsperson. 

Jede Firma versucht die besten Leute auf die richtigen Posten zu stellen. Vollkommen egal ob mit Ausblidung, Studium oder Hotdogwettkampfzeugnis. Hab vor dem Studium in einem Lager gearbeitet. Meine Kollegen waren teils studierte Ingenieure oder BWLer. (Gleichgestellt mit mir als ungelernter) Der Lagerchef hat wie ich als Ungelernter dort angefangen. Ein Studium alleine ist wenig wert. Grade als BWLer sollte man immer aufpassen. Ein schlechter Abschluss ist meist so viel wert wie Klopapier (natürlich etwas überspitzt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist mit einem abgeschlossenen Studium vielleicht höher qualifiziert aber nicht AUTOMATISCH höher gestellt. Wenn der Arbeitgeber dir trotz Studium einen Vertrag als Aushilfe gibt und du diesen Unterschreibst, bist du logischerweise in einer niedrigeren Hierarchie Ebene als dein Vorgesetzter welcher vielleicht nur eine Ausbildung gemacht hat.

Also es kommt auf deinen individuellen Vertrag an. Aber meistens bringt natürlich ein Studium eine höhere Position mit. Aber nicht zwingend!
Ich hoffe ich konnte dir helfen
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Studium alleine ist noch keine Freikarte für eine Führungsposition. Diese muss man sich verdienen.

Ein langjähriger Mitarbeiter der Firma, steckt JEDEN frisch gebackener BWL-Studenten erst einmal in die Tasche.

Wenn du das nicht einsiehst, wirst du voll vor die Wand fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
17.11.2016, 23:26

Ein langjähriger Mitarbeiter der Firma, steckt JEDEN frisch gebackener BWL-Studenten erst einmal in die Tasche.

Zumindest ein GUTER langjähriger Mitarbeiter.

Wenn einer seit 30 Jahren unmotiviert auf seiner Position sitzt, sich nie fortgebildet hat und nur Dienst nach Vorschrift macht, wird es schnell eng für ihn, sobald sich ein motivierter junger Kollege eingearbeitet hat.

0

Das kommt sehr auf den Betrieb an. Bei uns arbeiten zu 80% Akademiker,  da muss sich jeder beweisen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist kein Stück besser gestellt, nur weil du studiert hast. Das heißt ja nicht automatisch das du intellegenter bist, oder als Führungskraft geeignet wärst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrKnife
17.11.2016, 23:05

aber mit bwl studium schon

0

Kommt darauf an, du kannst dich auch mit nem B.Art auch als Putzfrau bewerben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in welche Führungsposition?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?