Ist man nach einem Jahr automatisch eine Bedarfsgemeinschaft?

6 Antworten

Konsequent bestreiten, dass ihr eine Bedarfsgemeinschaft seid. Die werden das dann überprüfen wollen, also bei einem Hausbesuch. Da müsst ihr dann darauf achten, das zwei Betten da sind, 2 Schränke usw. also so als wäret ihr kein Paar. Das hat Methode beim Amt, dass sowas unterstellt wird (und ganz unrecht haben sie ja auch nicht) aber auch die müssen das beweisen. Langfristig solltet ihr aber nach einer anderen Einnahmequelle suchen als Hartz 4. Das soll ja eigentlich eine zeitlich beschränkte Hilfe sein und kein Lebensziel.

Das wird gern unterstellt, aber dem kann man widersprechen. Wenn Ihr alles getrennt bezahlt, müsstet Ihr als WG zählen.

Sollten bei der Antragsbearbeitung die Behörden davon ausgehen, dass Sie mit einer weiteren Person "eheähnlich" zusammenleben, können Sie dies durch ein formloses Schreiben, in dem beide beteiligten Personen versichern nicht eheähnlich zu leben, wiederlegen. Erfolgt trotz Widerlegung der Bedarfsgemeinschaft eine gemeinsame Berechnung des ALG II zu Ihrem Nachteil, können beide Antragssteller WIDERSPRUCH gegen einen solchen Bescheid einlegen. Die Behörden müssen danach prüfen ob eine eheähnliche Gemeinschaft besteht oder nicht. Sollte ein Widerspruch ohne eine solche Vor-Ort Prüfung abgelehnt werden, eben auf reiner Annahme ausgehend, dann können Sie nach einem abgelehnten Widerspruch eine Sozialgerichtsklage einleiten.

Hartz4 WG´s (Wohngemeinschaften) Wohngemeinschaften sind keine Haushaltsgemeinschaften. Und: Untermietverträge sind allgemein ein guter Beleg um klarzumachen, dass man nur die Wohnung teilt aber nicht aus einem Topf wirtschaftet.

Wenn Sie mit einem oder mehreren Personen sich eine Wohnung teilen. Sie dürfen in keinem verwandtschaftlichen Verhältnis leben und müssen eigene Räume zur Verfügung haben! Selbst wenn sie Räume wie Küche, Bad ect. teilen, ist dies kein Problem, wenn dies in einem Miet- oder Untermietvertrag klar dargelegt wird. Eine Untermietvertrag regelt im Allgemeinen alles. Stellen Sie dies auch in einem persönlichen Gespräch dar, dass sie NUR in einer WG leben!

http://www.gegen-hartz.de/hartz4.php#536596974f0adcc05

Absolut korrekte Antwort! DH

0

danke für die antwort. natürlich sind wir ein paar, aber wirtschaften trotzdem absolut getrennt. dies können wir auch belegen (untermietvertrag, kontoauszüge usw.). aber haben wir damit bei einer widerlegung überhaupt eine chance oder müßten wir tatsächlich getrennte zimmer in der wohnung haben?

0
@BinaA84

getrennte zimmer in der wohnung>

Besser wäre es schon.

0

Wenn Du zur Untermiete wohnst (gültiger Untermietvertrag mit Zustimmung des Vermieters), ein eigenes Zimmer hast, Ihr nicht gemeinsam wirtschaftet, nicht füreinander einsteht - und das nachgewiesen werden kann...- so wäret Ihr eine WG und keine Bedarfsgemeinschaft.

Wenn Ihr allerdings - wie Du beschreibst - ein Paar seid, so sollte Dein Freund zu Dir stehen und Dich unterstützen....

Wie macht man sich in einer anderen Stadt selbstständig?

Wenn man z.B. arbeitslos ist und sich vor hat selbstzuständig zu machen, wird man vom Amt vor Ort unterstützt. Soweit so gut. Als Arbeitsloser kriegt man aber nicht so einfach eine Wohnung in einer anderen Stadt und den Umzug bekommt man ja auch nicht bezahlt. Wie bewältigt man dieses Problem, wenn man auch keine Arbeit in der fernen gewünschten Stadt kriegt? Selbstzuständigkeit würde sich nämlich im eigenen kleinen Dorf nicht lohnen. (Kiosk / Bistro)

...zur Frage

Kann man auf eigenen Wunsch nicht sterben?

Ich lese manchmal von Leuten, denen geht es teilweise ähnlich wie mir und ich sehe einfach keinen Sinn mehr in meinen Leben. Ich habe niemanden, keiner kann mich leiden. Ich versuche mich täglich abzulenken, aber ich komme damit nicht klar. Außer 2 Familienangehörige habe ich absolut niemanden. Momentan habe ich auch keine Arbeit und wenn ich Arbeit habe, muss ich mir ständig anhören, dass ich zu langsam bin oder werde gemobbt. Ich habe Angst überhaupt noch jemanden anzusprechen. Schon überlegte ich, die Ärzte zutragen, ob die mich in Narkose umbringen. Dann bekomme ich wenigstens nichts mit,. Ich kann das Leben nicht mehr ertragen, dazu ist schon seit der 1. Klasse viel zu viel passiert. Ich bin über 25 und habe es wirklich satt mit meinen scheiß Leben.

...zur Frage

Wieso hat jemand der arbeitet kaum mehr als ein Hartz4 Empfänger und wieso empört sich da keiner drüber?

Also, und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht, dass Hartz4 Empfänger ärmer werden, aber:

Wenn ich bei folgendem Hartz4 Rechner https://www.hartz4hilfthartz4.de/aufstockung-rechner/

mit allen möglichen Werten rumspiele, fällt mir auf, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt zu arbeiten, solange der Verdienst unter 2000 Euro ist.

Ein reiner Hartz4 Emüfänger hat laut Rechner 909 Euro im Monat zur Verfügung. Jemand der 500 Euro Brutto (400 Netto) verdient, hat laut Rechner mit 1089 nur wenig mehr. Jemand der 1500 Euro Brutto (1200 Netto) verdient, hat mit 1200 auch nur wenig mehr als ein Hartz4 Empfänger, und wenn er eine lange Anfahrt zu seinem Job hat, dann hat er vielleicht sogar noch weniger als ein Hartz4 Empfänger.

Erst ab Werten wie 2000 Brutto (1600 Netto) normalisiert sich das einigermaßen und Mehrarbeit scheint sich finanziell zu lohnen.

Aber ganz klar erscheint mir: Bis ca. 1500 Euro Verdienst hat man real kaum bis gar nicht mehr Geld als wenn man "purer" Hartz4 Empfänger ist. Und nochmal: Jemand der arbeitet hat ja auch Kosten wegen der Arbeit, Anfahrt, Kleidung, mitunter noch Essenskosten...

Wie viel Prozent der Menschen verdienen weniger als 1500 Euro in ihrem Job? 20%? Mehr? Weniger? Ich glaube so um den Dreh oder? Diese ganzen Menschen, ein großer Teil der Bevölkerung, eine Minderheit zwar, aber eine große, ist quasi herabgestuft auf Hartz4 Niveau, obwohl gearbeitet wird.

Warum ist das so?

Obwohl die eigentlich interessante Frage ist: Warum gibt es darüber keine große Empörung? Ich dachte, das Leistungsprinzip sei den Menschen so wichtig? Oder erst ab 2000 Euro? Die anderen sind egal? Warum empört sich niemand darüber, dass man sich (finanziell gesehen) nicht in der Gesellschaft "hocharbeiten" kann, wenn man 1000 Euro monatlich verdient? Wenn ich das mir vor Augen führe, dann ist es doch ein ganz klares Signal: Wenn du die Wahl hast zwischen einem 1000 Euro Job und Hartz4, wähle Hartz4, du hast genauso viel Geld, aber keine Pendlerkosten etc. Warum akzeptieren das die Leute, dass die Arbeit sich nicht lohnt? Oder kapiert keiner das System? Oder finden die Leute das "gerecht" und irgendwie sinnvoll? Oder ist da ein ganz toller Plan dahinter, den ich nur nicht kapiere?

...zur Frage

Hartz 4 / Mietvertrag bei Eltern

Bin 25 und will Hartz4 beantragen. Meine Eltern sind beide Erwerbstätig. Ich wohne noch bei meinen Eltern, werde jedoch nur geduldet und meine Eltern drängen mich dazu einen Mietvertrag über das Zimmer in dem ich wohne abzuschließen oder auszuziehen.

Es handelt sich um eine Eigentumswohnung. Inwiefern hätte ich Anspruch auf Hartz4, müsste ich im Regelfall Mietzuschuss bekommen?

Ich Frage im Voraus, weil ich die Problematik mit der "Bedarfsgemeinschaft" kenne. Es wird einem so unterstellt und behauptet, die Eltern müssten alles offenlegen und im nächsten Schritt, bekommt man eine Absage, weil angeblich das Einkommen der Eltern ausreicht.

Würde ich mit einem Mietvertrag die Behauptung der Bedarfsgemeinschaft umgehen? Schließlich habe ich ein Recht auf eine eigene Wohnung/Wohnraum.

MFG

...zur Frage

Hartz 4 beantragen in Bedarfsgemeinschaft: Wer muss den Antrag stellen?

Hallo!

Muss man wenn ein Partner der Bedarfsgemeinschaft Hartz4 beantragen möchte/muss auch als arbeitende Person einen Antrag stellen? Mein Freund muss Hartz4 beantragen und war heute beim Amt um sich einen Antrag zu holen. Die Dame dort hat den Antrag jedoch auf MEINEN Namen ausgestellt, mit den Worten in einer Bedarfsgemeinschaft müssten dann alle Hartz4 beantragen... Ich arbeite jedoch und verdiene genug Geld, um kein Hartz4 zu brauchen. Muss ich jetzt wirklich diesen Antrag ausfüllen??? Und wenn da jetzt mein Name als Antragssteller drin steht kann mein Freund den Antrag dann überhaupt so nutzen?

Für Antworten besten Dank im Voraus! MfG

...zur Frage

Auflösung einer Bedarfsgemeinschaft, we geht´s jetzt weiter?

Guten morgen ihr lieben, nach langen und ewigen hin und her, hab mein freund un dich uns gestern offivel getrennt ( wobei ich schon längst abgeschlossen habe). Also grob is mir der weitere ablauf klar, er sucht sich nen Whg. , packt seine Sachen und zieht aus..... aba wie läuft das mit dem hartz4 weiter, ich bin ja durch in zum hartz4 gekommen, weil ich ja arbeitslos geworden bin, und meine jetzige ausbildung läuft ja auch über die koba, also koba finanziert meine ausbildung und das mtl. hartz4 ist sozusagen mein lehrgeld.... ich bin euch sehr dankbar für eure hilfe und rat schläge, und natürlich wünsche ich allen schonmal ein besinnliches ruhiges weihnachtsfest und ein guten rutsch ins jahr 2010

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?