Ist man nach der allgemeinen Grundausbildung verpflichtet in den krieg zu ziehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

in den krieg zu ziehen

Grundsätzlich wurde ja schon gesagt - der Zweck eines Soldaten ist der Kampf. Ganz einfach. Damit ist auch grundsätzlich die Antwort auf die Frage klar: Selbstverständlich muss ein ausgebildeter Soldat bereit sein, das zu tun, wofür er nun einmal da ist: In den Einsatz gehen, wenn der Einsatz kommt.

Nun ist aber Einsatz nicht gleich Einsatz: In Auslandseinsätze können nur Soldaten geschickt werden, die sich für 12 Monate oder mehr verpflichtet haben. Freiwillig Wehrdienstleistende (FWDL) gehen aber grundsätzlich nur äußerst selten in Einsätze.

Geht es aber um Krieg im eigentlichen Sinn - also die Landesverteidigung Deutschlands im Wortsinn -, wird jeder Soldat natürlich nach seiner Ausbildung auch in den Kampf geschickt werden. Bei entsprechendem Bedarf bzw. entsprechender Dringlichkeit kann es auch sein, dass die GA verkürzt wird oder Soldaten bereits aus der GA zum Einsatz geholt werden. Im Verteidigungsfall kann theoretisch jeder männliche Deutsche ab dem 18. Lebensjahr zum Kriegsdienst eingezogen werden (unabhängig von der momentan ausgesetzten Wehrpflicht), eine Möglichkeit zur Verweigerung des Waffendienstes besteht jedoch auch dann. Solche Verweigerer können dann aber zu militärischen Hilfsleistungen (Gräben ausheben, Straßen reparieren) zwangsverpflichtet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
11.01.2016, 15:51

Bündnisfall theoretisch auch.

0
Kommentar von bananenshooter
12.01.2016, 16:31

Ich mache gerade meinen Realschulabschluss und möchte eigentlich zur Polizei. Davor möchte ich aber noch 1 Jahr zur Bundeswehr, da ich das schon immer im Sinn hatte. Könnten sie mich nach meinem Austritt von der BW dann immer noch einziehen?

0
Kommentar von bananenshooter
13.01.2016, 03:56

Danke für deine ausführliche Antwort und konstruktiven Kritik. Hast mir echt geholfen!:)

0

Lass uns mal überlegen wozu Soldaten da sind?

Vermutlich um ihr Land zu verteidigen? Richtig?

Wenn das Land nun in einem Kriegszustand ist, zu was braucht man dann Soldaten? Ich denke mal um in dem Krieg für ihr Land zu kämpfen. Oder wofür würdest du sie einsetzen?

Das ganze sind natürlich nur eine rein theoretischen Betrachtungen, da sich kein Land in dem Deutsch erste Amtssprache ist derzeit in einem Krieg befindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du musst noch eine Vielzahl an Weiterbildungen machen und eine gewisse Anzahl an Dienststunden leisten. In den Krieg gezogen ist man vor hundert Jahren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was glaubst du, für was Soldaten ausgebildet werden? Wenn du deine Ausbildung beendet hast, kannst du überall eingesetzt werden. Direkt nach der Grundausbildung wird man dich nicht in ein Kampfgebiet schicken. Wenn du aber Angst davor hast, dann darfst du nicht zur BW, zwingen wird dich dazu niemand, die Wehrpflicht ist ausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bananenshooter
11.01.2016, 14:30

Ich möchte nur die 3 monatige Ausbildung machen

0
Kommentar von bananenshooter
11.01.2016, 16:56

Nein du neunmalklug! ich möchte diese Ausbildung beginnen um mir selbst ein Bild über die Bundeswehr machen zu können. Ich bin einer der vieles testet und hinterfragt. Falls die Ausbildung meiner Erwartungen entsprechen, werde ich mich auch für ein paar Jahre verpflichten lassen. Bist du dir deinen Anschuldigungen überhaupt bewusst?

0
Kommentar von bananenshooter
12.01.2016, 15:49

damit habe ich einen anderen gemeint. er hat aber seinen Kommentar entfernt...

0

Nein, ab dem ersten Tag der Grundausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bananenshooter
11.01.2016, 17:00

Wohin mit deiner Wut?! wenn dich meine Frage so erschüttern dann antworte doch erst gar nicht! ...danke!

0

Natürlich. Das ist der Sinn und Zweck des Soldatentums

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer den Fahneneid (Gelöbnis) geleistet hat, kann bei einer Mobilmachung eingezogen werden und muss dann in den Krieg ziehen. Genau dazu ist der Soldat da.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
11.01.2016, 23:24

Jeder wird bei einer Generalmobilmachung eingezogen. Ob vorgedient oder nicht.

0

warum meldet man sich freiwillig zur Armee ? wenn du Bäcker lernst könnte es doch durchaus passieren, dass du mal Brötchen backen mußt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?