ist man mit ausbildung arm?

7 Antworten

Hallo, bei so einer Frage kriege ich persönlich immer "die Motten"! Deine schulische Ausbildung ist ein Grundstock für Deinen späteren Berufsweg - jedoch auf keinen Fall absolut ausschlaggebend - Menschen entwickeln sich unterschiedlich - und manchmal ist ein sehr guter Realschulabschluss einfach beruflich mehr wert als ein schlechtes Abi. Ich persönlich habe NUR Realschule, darauf eine kaufmännische Lehre. Darauf eine Weiterbildung als Fachkauffrau und darauf den Betriebwirt IHK gemacht. Das heißt ich habe mich während des Berufslebens immer noch weiter fortbebildet und anerkannte Abschlüsse gemacht. Inzwischen verdiene ich mehr als mancher Akademiker, da ich gleichzeitig Praxiserfahrung und Theorie besitze. Und die Praxiserfahrung bekommt man nicht, wenn man zunächst NUR studiert. Was ich Dir damit sagen will - viele Wege führen zum Ziel. Du musst schauen was für Dich am Besten ist und was Dir Spaß macht. Wenn Du eine Lehre machst heißt es ja noch lange nicht, dass Du auf dem Niveau bleibst. Wenn Du Dich darauf aufbauend weiterbildest (und das kannst Du dann spezialisiert tun) und die entsprechenden Jobs bekommst kannst Du Dich hier sehr gut entwickeln. Und andersrum ein Abi und Studium ist noch lange nicht eine Garantie um im Berufsleben gut zu verdienen - denn hier kommt es auf Leistung in der Praxis an und nicht auf Theorie.

Du kannst zum Beispiel eine Ausbildung machen und anschließend ein Studium in dem Bereich - dann ist deine Chance, an der Uni genommen zu werden, deutlich größer. Ein Studium im Ausland ist auch oft eine Alternative, wenn der NC nicht reicht.

Ansonsten kann man natürlich auch von eine Ausbildung leben! Sonst würde es diesen Weg nicht geben. Und auch mit einem Studium ist dir ein gut bezahlter Job nicht garantiert.

Ob man mit einer Ausbildung eine eigene Wohnung finanzieren kann, kommt auf das Ausbildungsgehalt an und ist sehr unterschiedlich.

ich kann nur von mir reden.

bin damals mit 18 ausgezogen da ich mit 17 zum ersten mal mutter geworden bin und es in der wohnung meiner eltern nicht möglich war mit kind (gesundheitliche gründe meiner eltern). Ich hatte ne Ausbildung wo ich "nur" 210€ bekommen hab - war aber auch überbetrieblich, dazu noch Kindergeld und zusätzlich ALG2. Ich muss sagen, ich bin mit meiner Tochter über die runden gekommen. es war ende des monats noch geld über, auch wenn wir keine großen sprünge machen konnten - es war ok :)

Was möchtest Du wissen?