Ist man laut BMI Übergewichtig, wenn man einfach nur viel Muskelmasse besitzt?

4 Antworten

Grundsätzlich ist es schon richtig, dass ein hoher BMI nicht berücksichtigt, wie die Zusammensetzung des Körpergewichtess aussieht. Mein BMI ist 29, trotz nur rund 18 Prozenz Körperfettanteil, da ich seit rund 40 Jahren ein ergänzendes Krafttraining mache. (183 cm - 98 kg)

Bei deinen oben angegebenen Verhältnismäßgkeiten von Körpergröße und Gewicht kann es aber nur zwei Möglichkeiten geben:

Viel Muskeln und viel Fett (z.B. Sumoringer). Dann besteht auch tatsächlich ein gewisses Übergewicht.

Oder:

Wenig Körperfett - aber ein derart hoher "Fettfreier Muskelmasseindex", dass dieser nur mithilfe von Wachstumshormonen und anabolen Steroiden zustande kommen konnte. Dies birgt natürlich erst recht ein hohes medizinisches Risiko.

Aber niemand kann sich bei 180 cm Körpergröße auf natürlichem Wege und nur mit Muskelzuwachs "fettarm" auf 120 kg. trainieren. Vollkommen ausgeschlossen!

Ja man wäre nach BMI übergewichtig.

Der BMI ist nur die Menge an Gewicht pro Quardratzentimenter. Die Menge an Muskeln und Fettmasse des Körpers wird nicht berücksichtigt.

Ein Muskelmann wie du ihn beschreibst, gehört nicht zur Zielgruppe des BMI. Er ist kein Durchschnittsmensch

Bei 1,80m und 120kg ist das definitiv nicht nur Muskelmasse, denn es ist bereits im Bereich der Adipositas 2. Grades (BMI 37 kg/m²)

Im Bereich bis zu einem BMI von 30kg/m² kann das auch mal an viel Muskelmasse liegen, das ist aber auch noch nicht der krankmachende Bereich.

Was möchtest Du wissen?