ist man i.wie eingeschränkt wenn man christ ist? also das man nicht schimpfen darf oder rauchen...

Support

Liebe/r isa210,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie sind gar nicht eingeschränkt, bis auf das übliche Maß, das zum sozialen zusammenleben nötig ist. Nicht wie im Islam, bei dem sogar der Mord als "Muß" festgeschrieben ist.

mfg Nikodemus

Asozial!! Wenn das so wäre, würden 1 Milliarde Moslems töten! Was ist mit den Zeugen Jehovas? Das sind krasse Christen, die ihre eigenen Kinder elendig kreppieren lassen, nur damit sie ihren Grundsätzen folgen!

0
@BellaElla

Außerdem brauchst du bei einer Frage, die auf das Christentum beschränkt ist, nicht den Islam in den Dreck zu ziehen. Rassist.

0
@BellaElla

Auch wenns mich nix angeht: das wollte doch einer eine Religionsgemeinschaft (in dem Fall das Christentum) in den Dreck ziehen. Anders war die Frage nicht zu verstehen.

mfg Nikodemus

(In dem Fall werde ich gerne zum Rassisten)

0
@BellaElla

Es hat zur Zeit Jesus und der Apostel noch keine Bluttransfusion gegeben.

Darum kann es auch dafür kein Verbot geben.

Das ist eine eigenwillige Einführung einer Glaubensgemeischaft, die daraus eine Seligkeitsfrage macht, die es aber nicht ist.

Der Beschluss des 1. Apsotelkonzils in Jersualems (Apostelgeschichte 15, 28.29) spricht von einigen Dingen, die sich die Heidenchristen enthalten sollen:

a) Götzenopfer

b) Blut (Genuss) Das hat nichts mit einer Bluttransfusion zu tun.

c) Vom Erstickten (tote Tiere, die nicht ausgeblutet sind.) Wir essen sowieso keine Tier, in denen noch das ganze Blut wäre.

d) Unzucht oder Hurerei. Das meint den geschlechtlichen Kontakt zu mehrern Personen. Es dient zum Schutz der partnerlichen Beziehung.

Dass es religiöse Verirrungen oder den Mißbrauch der Religion gibt ist leider eine traurige Tatsache.

Indem Menschen Gebote oder Verbote vorgelegt werden, die überhaupt nicht notwendig wären.

Jesus selber hat seine Zeitgenossen kritisiert, dass sie den Menschen unnötige und schwere Lasten auferlegen, die mit Gott überhaupt nichts zu tun haben oder die überhaupt nicht notwendig wären. (Z.B. in späterer Zeit den Zölibat für Priester. Dieses Gebot gibt es in der Bibel nicht. Es wurde von der Kirche aufgestellt und nicht von Jesus.)

Es wird dem Menschen freigestellt zu heiraten oder ehelos zu bleiben.

Worauf es in der Religion wirklich ankommt hat Jesus in Matthäus 7, 12 klar zum Ausdruck gebracht:

"Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!

Das ist das Gesetz (Thora) und die Propheten."

So wie Du erwartest von Deinem Mitmenschen behandelt zu werden so behandel Du ihn auch.

Ein Lebensprinzip, das der einfachste Menschen verstehen kann.

Darin miteinbezogen solllen wir alles vermeiden, was uns selber oder den anderen schaden könnte.

Da das Leben etwas Kostbares ist sollen wir damit auch behutsam umgehen.

Diese Lebensprinzipien engen uns weder ein, noch nehmen sie uns die Freiheit.

Im Gegenteil werden wir dadurch von falschen Abhängigkeiten (Süchten) und vor Schaden verschiedenster Form bewahrt.

Darum kann das auch nicht an einzelnen Punkten festgemacht werden, sondern hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

0
@BellaElla

Bella Ella du hast einen schönen Namen aber eine schlechte Erziehung! - Informiere dich doch bitte erst einmal was Rassismus ist, bevor du andere beschimpfst mit Begriffen aus der Standard-Schimpfwort-Kiste.

0
@BellaElla

Wer den Islam in den Dreck zieht, ist kein Rassist, sondern ein Held, der bald den Ehrenmord erfahren wird.

Außerdem kann man nicht den Islam in den Dreck ziehen.

0

Hm: Ist es eine Einschränkung, wenn ich freiwillig nicht rauche, nicht trinke??? Oder denke ich nicht eher daran, dass mein Körper ein Tempel des Heiligen Geistes ist? Ich bin Christ, ich glaube, dass es besser ist, meinen Körper gesund zu halten: Also esse ich keine unreinen Tiere, möglichst vegetarisch vollwertig, treibe Sport, ruhe am Sabbat aus, trinke keinen Alkohol und rauche nicht. Kann nicht sehen, dass ich dadurch irgendwie eingeschränkt wäre, sonst wären alle gesundheitsbewußten Menschen irgendwie beschränkt! Wer flucht oder lästert, der ist für mich beschränkt! Für mich bedeutet die 10 Gebote halten: Freiheit!

Die einzige Beschränkung die ein Christ stets hat ist sein eigenes Gewissen. Selbst ein Dogma muss von einem Christen nicht eingehalten werden, wenn es seinem Gewissen widerspricht, denn mit seinem Gewissen muss er sich vor Gott verantworten, nicht mit irgendwas anderem.

Eine Top-Antwort nach meinem Verständnis! DH Die könnte man sogar einrahmen.

0

Was möchtest Du wissen?