Ist man in Deutschland mit wenig bis kein Geld ein Niemand/Loser/Benachteiligter?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

In der Wahnehmung der Öffentlichkeit, ja.

Verschärft durch Agenda 2010 der SPD und deren ideologische Begleitmusik:
"Hartz IV Empfänger sind faul, rauchend, saufend und bildungsfern" O-Ton Wolfgang Clement (Ex-SPDler, nun FDP).

Das fiel bei vielen in der Bevölkerung auf offene Ohren.

Als dann die Flüchtlingskrise einsetzt und Merkel (CDU) ihr "wir schaffen das" hinausposaunte, war das eine Steilvorlage für die AfD.
Ist schon erstaunlich wie die Kanzlerin dieses "wir" definierte und jene die eben nicht zu diesem "wir" gehören ihr entgegenhielten: "für die gebt ihr alles, für uns nichts" wurde klar, wie tief die Kluft geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist auf jeden Fall in Benachteiligter, weil Du anderen Menschen wehrlos ausgeliefert bist und Deine Rechte, die wegen des Anwaltszwanges in Deutschland immer Geld kosten, nicht durchsetzen kannst. Du darfst vor Gericht nicht selbst für Dich sprechen.

Die Prozesskostenhilfe des Staates hat sich leider als Farce herausgestellt.
Sie existiert lediglich in den Lehrbüchern für Jurastudenten, in der Realität
ist sie keine Hilfe.
Bis Dein Antrag auf Prozesskostenhilfe überhaupt zur Kenntnis genommen wird, ist es meistens schon zu spät.

Deshalb musst Du z.B. hinnehmen, dass man Dir unaufgefordert Ware zusendet und die Rechnung hierzu bei Dir einklagt. Jeder kann Dir einen Mahnbescheid mit konstruierten Begründungen  - z.B. nicht bezahlte Miete - zusenden und diesen Betrag anschließend bei Dir per Grichtsvollzieher pfänden lassen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Novosibirsk 02.10.2017, 00:59

Noch ein Nachtrag:

Und wenn Du  in der Geschäftsstelle des Gerichtes vorstellig wirst,
um Dich über diese Ungerechtigkeit zu beschweren, besteht die große Gefahr, dass man Dich unter gesetzliche Betreuung (= beschönigender Begriff für Entmündigung) stellt, was zur Folge hat, dass Dir ein Gutmensch (= Berufsbetreuer) als gesetzlicher Betreuer zugewiesen wird, der Dir nach Gutdünken nur noch ein geringes Taschengeld zubilligt.
Und wenn Dir diese Situation wiederum nicht gefällt und Du hiergegen aufmuckst, findest Du Dich schnell in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt wieder.

0

Ja, im Kapitalismus gibt es nur 2 Arten von Menschen: Gewinner und Verlierer

Der Gewinner profitiert vom Kapitalismus und wird durch ihn immer mächtiger und reicher, der Verlierer leidet unter dem Kapitalismus und wird durch ihn immer schwächer und ärmer. Die Natur des Kapitalismus ist, das es immer wenige gibt die viel Macht und Geld haben, und viele die wenig bis kein Geld und Macht haben. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an in welchen Kreisen man sich bewegt. In solchen in denen Geld alles ist, würde man vielleicht so definiert werden.

Aber es gibt auch Kreise, in denen Geld nicht so wichtig ist, sondern Freundschaft und Persönlichkeit zählen. Solche Kreise sollte man generell bevorzugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein Gehirn, zwei Hände und den angeborenen Wunsch nach Bestimmung.

Ich kann nicht glauben, dass der Besitz von Münzen und Papier deine einzige Möglichkeiten stellt deine Ziele zu erreichen.

Die Welt versucht dich sowieso, überall irgendwie zu vernichten und wegzufegen. Jedoch genau deswegen bist du jetzt wie du bist, gerüstet mit ein unerschöpfliches Potential auf den unendlich, kreativsten Wegen aus den Schatten zu treten und zu strahlen...

Könnte sein, dass du dabei untergehst, aber dann hast du das getan, was man sich sowieso machen sollte: Es versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach kommt es auf die Sichtweise der anderen Menschen an je nach dem welche werte sie vertreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. zur Zeit des Wirtschaftsboom war man Sowas unter Umständen. aber heute kann man nicht sehr viel machen gegen die Situation, keine Beschäftigung zu haben. Knebel Verträge werden selbst von unsere Regierung bekämpft, preis dumping macht die Altersversorgung kaputt, und Kinder Arbeit nur weil sie billig zu haben sind, würde ein Gespenst auf die Bühne holen. nein, denke in dieser Welt gibt es nur noch Verlierer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, besonders in einem kapitalistischem Land trägt Geld eine wichtige Rolle zum Ansehen und Lebensstandard bei. 

Ob man ein Loser ist, muss jeder für sich wissen. Manche wollen ja gar nicht reich werden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benachteiligt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö.

Natürlich hat man Einschränkungen, wenn man kein Geld hat. Aber man kann da raus kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn schon nur das dritte. Aber kommt halt drauf an wo du bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie in jedem Land der Welt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein Mensch ob du Reich bist oder nicht Reich bist. Mit Geld kannst du den Service bezahlen, der gut ist oder nicht gut ist. Je nachdem ob du Reich bist dann hast du einen besseren Service und wenn du Arm bist dann hast du nicht so einen Service wie ein Reicher Mensch. Zb. 2 Klasse beim Flug.

Ein Mensch benötigt stets den Unterschied:

Arm - Reich

Laut- Leise

Witzig - nicht witzig

klein - gross

usw. usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?