ist man ein schlechter mensch wenn man seine ausbildung nicht mag?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das tut mir sehr leid für Dich, aber ich würde, wenn das nur noch ein paar Monate sind, zu Ende bringen. Ich weiß noch, als ich am Anfang meiner Ausbildung war. Es hat mir jeden Tag gegraust, aufzustehen und da hinzugehen. Ich hatte eine Ausbildung als Krankenschwester und die Stationsschwester auf meiner ersten Station konnte mich aus irgendeinem Grund auf den Tod nicht ausstehen, hat mich schikaniert und vor anderen bloß gestellt, sowie sie eine Gelegenheit sah. Jeder hatte dort mal eine Phase, wo er gerade nichts zu tun hatte - hat sie mich gesehen, wurde ich sofort vor allen Patienten ! angeschnaut, ob ich schon wieder einfach nur rumstehen würde. Nur so als Beispiel, ich war nahe dran aufzugeben wegen dieser einen Frau. Bin weiterhin tapfer dahin gegangen und wurde dann glücklicherweise versetzt. In Deinem Fall sind es doch nur Wochen, dann kannst Du dieses nette Haus verlassen. Wenn Du generell in der Gastronomie Dich nicht wohl fühlst, kannst Du doch immer noch was anderes machen, Du bist ja noch jung. Aber dann hast Du wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung. Nicht jeder Chef ist schrecklich, auch in der Gastronomie, wo es sicher hart hergeht, gibt es ganz bestimmt nette Arbeitgeber. Jetzt hast du solange ausgehalten, wegen ein paar Monaten würde ich nicht aufgeben!! Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du nach Beendigung der Ausbildung einen wirklich netten Chef/in findest. lg Lilo

mein chef ist nett, doch er sieht nicht ein das er viele sachen falsch macht und sich gegenüber mir nicht richtig benimmt, ich muss immer meinem geld nachrennen weil er es nicht schafft mir es zu überweisen obwohl ich meine karte mehrmals erneuert habe, außerdem habe ich 12 stunden schichten, ich hasse es dort und es ist noch bis nächstes jahr mai .. das bezeichne ich als wenige monate :(

0
@owltattoo

aber vielen dank für deine hilfe .. ist sehr sehr nett von dir dankeschön liebes :(

0

Hallo!
Ich bin jetzt 16 Jahre alt und komme aus Österreich, heißt also, ich gehe noch zur Schule (bzw. wäre jetzt mit dem ersten Jahr meiner Berufsausbildung --> sprich 1. Lehrjahr, fertig).

Da ich aber in den Sommerferien seit letztem Jahr arbeiten gehen muss, weil es meine Mutter so will, was ich natürlich auch gerechtfertigt finde, ging ich letztes Jahr auch in die Gastronomie arbeiten. Es ist ein komplett anderer Fachbereich als im Moment in der Schule lerne, denn ich gehe in eine technische Schule für Bautechnik. Hatte somit ein wenig zu kämpfen und fand irgendwie auch nie den Spaß dran, endete auch darin, dass ich jeden Abend zuhause im Bett lag und nur noch weinte. Gastronomie ist eine harte Arbeitsbranche, das wurde mir in diesen 4 Wochen in denen ich gearbeitet habe klar, besonders für mich, da ich ein supersensibles Mädchen bin und mich sehr schnell verletzt fühle, vorallem bei Kritik meine ich dann schnell zu verstehen müssen, "Dass ich nichts kann, dass man mich nicht brauchen kann, usw." .. was sich nicht so herausstellte, denn der Chef bot mir eine Ausbildungsstelle in der Gastronomie an und um diese Stelle hätten sich wirklich sehr viele gestritten. Ich nahm sie natürlich nicht an, da ich nicht sehr in diese Branche interessiert bin. Eigentlich hätte ich 8 Wochen gearbeitet, habe aber nach 4 Wochen gekündigt, da ich es nicht mehr länger ertragen konnte.

So dass war meine Geschichte, damit du erst Mal weißt, dass es welche gibt, denen es ähnlich ging wie dir.

Wie lange geht denn deine Ausbildung noch?
Ich weiß ja wie schwer es ist, hast mal mit deinen Eltern, Freunden usw gesprochen? Bzw. eine sonstige Vertrauensperson?

Falls du dich wirklich nicht mehr für diese Arbeitsbranche interessierst und dir deine Eltern noch gern finanziell bezüglich deiner Ausbildung unter die Arme greifen, wäre es vielleicht doch noch eine gute Idee eine andere bzw. weitere Ausbildung zu machen. Kann ja auch nie schaden.

Was würde dich denn sonst noch so interessieren? Schreib dir paar Dinge auf. Mach dir für mehrere Jobs die dir gefallen könnten eine Pro und Contra Liste, aber besonders wichtig, eine Liste für deinen jetzigen Job!

Mach dir eine Liste was Pro wäre wenn du die Ausbildung abbrichst und eine Contra Liste. Wiege ab, spreche mit jemandem über die Liste. Vielleicht stellt sich sogar jemand vom Arbeiteramt zu Verfügung? Ich weiß nicht wie das in Deutschland ist, aber bei uns in Österreich bekommen Jugendliche -glaube ich- Beratung in der Arbeiterkammer. Hatte ja bislang noch keine Interesse eine Lehrausbildung zu machen und gehe lieber zu Schule.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute und viel Glück! Für weitere Fragen und so weiter stehe ich gern zu Verfügung!

Catanangel00

wow dankeschön für deinen langen lieben text :( das ist echt lieb und traurig auch zugleich das du auch sowas durchmachen musstest .. ich mag es in der gastronomie nicht .. ich weiß nicht wie ich es noch aushalten soll .. 

0

Mir gehts genau so, zwar nicht so schlimm wie dir aber ich würde auch gerne einach nur alles hinschmeißen. Ich finde es einfach traurig, wie oft ich hier auf gf.net  von Leuten lese, dessen Ausbildung sie total kaputt macht. Deutschland hat angeblich das beste Ausbildungssystem? Fürn A**** wir sind alle nur billige Arbeitskräfte mit einem mickrigen Gehalt und sind für alle nur die Bimbos. Dazu sind wir durch die Berufsschule noch einem totalen Druck ausgesetzt. Rechte haben wir so gut wie nicht, denn der AG würde jeden Rechtsstreit gewinnen letzendlich, nur Pflichten haben wir. Man fühlt sich einfach wie ein Untermensch und wird nicht mit Respekt behandelt, während du allen in den A**** kriechen musst. Ein auf: 'Ey du, küss mir die Füße!', 'Ja Chef mit Vergnügen, darf ich ihnen auch noch den Hintern abwischen?'. 

uii wo bist du denn tätig? :( wie lange hast du noch und wie schaffst du es da durchzuhalten? 

0

Nein, ist man nicht. Es gibt viele, die erst im Nachhinein merken, dass ihre Wahl die falsche war. Du bist so unglücklich, das kann doch nicht angehen! Beginne eine neue Ausbildung, bzw bewirb dich woanders. Du schaffst das, alles Gute.

Nein überhaupt nicht. So geht es sogar den meisten. Wenn es dir wirklich keinen Spaß macht , schmeiß es hin! Denn wenn du es nicht tust, wirst du es dein Leben lang bereuen! Schau mal du kannst ja (falls du willst) immer studieren (wie das mit ner Ausbildung geht weiß ich nicht aber ich nehme jetzt mal das Beispiel) das heißt du könntest die Ausbildung abschließen, und dann einen Job in der Gastronomie suchen (so als nebenjob wenn du weißt was ich meine^^) und nebenbei kannst du ja studieren, oder was auch immer. Auf jeden Fall solltest du nach einer Alternative suchen denn wenn dir dein Job keinen Spaß macht dann ist eh schon alles gelaufen. Lg, xxTOxx

Wieso solltest du ein schlechter Mensch sein? Das kann immer mal sein, dass ein bestimmter Beruf, von dem man dachte, dass man ihn mag, nicht zu einem passt.
Sprich mit deinen Eltern, vielleicht ermöglichen sie dir eine zweite Ausbildung.
Man kann ja nicht über 40 Jahre in einem Beruf arbeiten den man von Anfang an nicht mag.

Ja Grottenschlecht ! Quatsch ! In der Gastronomie herrscht oft ein harter Ton. Trotzdem zu Ende bringen. Dann sehen ob sich eine bessere Stelle in diesem Beruf findet. Kramerei und Ärger wirst Du überall finden.

nein du bist deswegen kein schlechter mensch !!

aber ich rade dir such dir nach der ausbildung einen andere arbeit den was du da beschreibst hört sich für mich nach nach born out oder deppressionen an und such dir jemanden zum reden das hilft am meisten (ich weis es aus eigener erfahrung ) wie viele monata sind es doch?

Die Frage, ob du ein schlechter Mensch bist, bringt dich nicht weiter. Fragdich lieber, was an der Arbeit dich stört, warum du so viel weinst und was in deinem Leben du ändern willst.

Hast du ausser in deinem Berufsleben auch andere Probleme? Vielleicht solltest du deinen Job an den Nagel hängen und dir einen anderen suchen. Deswegen bist du aber noch lange kein schlechter Mensch. Es gibt Menschen die hassen ihren Job über alles. Wenn du kurz davor bist die Ausbildung zu beenden, solltest du das tun. Dann hast du immerhin eine abgeschloßene Ausbildung. 

ja habe ich .. meine eltern sind geschieden aber leben trotzdem zusammen und streiten sich immer :( 

0

Nein, deshalb bist du kein schlechter Mensch. Warum magst du deine Ausbildung denn nicht? Liegt es an der Arbeit selbst oder an den Leuten dort?

Was möchtest Du wissen?