ist man dumm , wenn man mehr Einarbeitung als die andere braucht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dumm ist in meinen Augen nur, wenn man die Leistung zweier Individuen hinsichtlich dessen vergleicht. Alle sind wir bei bestimmten Tätigkeiten unterschiedlich stark engagiert. Das hängt mit der Motivation zusammen, die man für die speziellen Aufgaben aufbringt. Nicht zuletzt liegt es auch häufig an der Person, die einen einarbeitet, selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt, vielleicht ist derjenige auch ein Funktionalitätsfreak, dem es nicht reicht, wenn ihm jemand sagt: "Auf das blaue Knöpfchen müssen Sie drücken, dann läuft es". Er will genau wissen, warum es dann läuft, das kostet eben ein bisschen mehr Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. So manch schlauer Typ hat auch schon mehr Fahrstunden für den Führerschein gebraucht als mancher Holzkopf. Manche brauchen einfach nur mehr Übung :) Intelligenz ist eben unpraktisch :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Manche Menschen haben eine schnelle Auffassungsgabe, andere eine langsame. Das hat nichts mit Intelligenz zu tun. 

Sieh es mal wie bei Autos. Die Beschleunigung (Auffassungsgabe) kann noch so schnell sein, heißt deswegen trotzdem nicht, dass das Fahrzeug eine höhere Endgeschwindigkeit (Intelligenz) hat. Kann so sein, kann genau andersrum sein oder genau gleich. So ist es bei Menschen auch. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dumm ist der, der sich über den lustig macht, welcher mehr Zeit für die Einarbeitung benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Sicherheit nicht. Lieber einmal mehr gefragt als was falsch zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Jeder lernt anders..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?