Ist man dem EIGENEN Anwalt schutzlos ausgeliefert?

5 Antworten

Leider kein Einzelfall. Ich arbeite auch für so einen Anwalt, dem nichts wichtiger ist, als sein Geld. Du bist ihm aber nicht ausgeliefert. Du kannst ihm zu jederzeit das Mandat entziehen. Sowohl schriftlich, als auch mündlich.

Man kann einem Anwalt das Mandat wieder entziehen. Was du schilderst, das ist leider kein Einzelfall.

Anwälte gibt es genug. Wenn du mit einem nicht zufrieden bist, gehst du halt zu einem anderen.

Verfahren nicht anhängig, auch potentiell?

Verfahren nicht anhängig, auch potentiell?

Es ist bekannt, dass Zivilgerichte ausgelastet sind.

Habe nach Einreichung einer Beschwerde (Untätigkeit) bei der Direktion Antwort von der Direktion erhalten: … Ein Verfahren wäre nicht anhängig.

Es hat mich irritiert, weil mein Anwalt 2016 und wiederholt anfangs 2018 ein Schreiben zwecks Klage eingereicht hat. Es geht darum in dem Schreiben darum, dass dem Gericht bekannt wird, wer Kläger und Beklagter ist, mit Begründung Paragraph.

Daraufhin wird, wenn vom Gericht stattgegeben wird, eine Gebühr in Höhe 324,-€ erhoben. Diese muss ich zuerst begleichen. Daraufhin wird das Gericht tätig.

Im Vorfeld ist es jedoch noch nicht zu der Erhebung dieser Gebühr gekommen.

Im Gegensatz zu meinem Anwalt habe ich Antwort erhalten, durch Beweis Einschreiben mit Rückschein, Beschwerde bei der Direktion.

Frage: Kann es sein, dass die Klage zwecks Verfahrenseröffnung zwar von meinem Anwalt eingereicht wurde, jedoch noch nicht anhängig ist, weil die Akte noch nicht bearbeitet werden konnte, wegen Überlastung beim Gericht?

...zur Frage

Ich bin mir bei der scheidung nicht sicher, papiere sind aber schon beim Gericht gewesen

Hallo, mein Mann hat seinen Scheidungsantrag schon beim Amtsgericht per anwalt eingereicht, ich noch nicht und wollte es auch nicht wirklich,bei ihm bin ich mir auch nicht ganz sicher, er meinte mal, du wolltest doch die scheidung, ist aber nicht wahr! er lebt jetzt bei seiner freundin seit gut4 monaten und ich weiß nicht was für gründe ich nennen kann um die scheidung zu verhinden, wir verstehen uns super eigentlich und mögen tu ich ihn auch noch. Morgen muss ich zu meinem Anwalt, der stellungnahme zu dem schreiben vom gericht nehmen soll, ich weiß nicht was ich da sagen soll???

...zur Frage

Prozessbetrug vor Arbeitsgericht?

Hallo,

ich (Kläger) befand mich in einem Rechtsstreit vor dem Arbeitsgericht, der durch einen Vergleich entschieden wurde.

Allerdings wurden von der Gegenseite viele falsche Angaben gemacht, die ich auch beweisen kann, weshalb ich die Beklagte Partei wegen Verdacht auf Prozessbetrug anzeigen möchte.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Nach Einreichen der Klageschrift durch meinen Anwalt lief der Schriftverkehr der beiden Prozessbevollmächtigten über das Arbeitsgericht. Bereits HIER, als vor der Anhörung und dem eigentlichen Prozess wurden falsche Aussagen eingereicht.

Ist somit das Vergehen des Prozessbetrugs bereits erfüllt? Oder muss dies in der Verhandlung vor einem Richter geschehen?

Danke schon mal

...zur Frage

Wie lange dauert eine Scheidung nach Einreichung des Antrags

Hallo! Mein Trennungsjahr ist rum und mein Anwalt hat am 2.2. also vorgestern den Scheidungsantrag eingereicht. Wie lange dauert es nun, bis ich geschieden bin, bzw. bis ich überhaupt etwas vom Gericht höre? Danke

...zur Frage

zweifelhafte anwälte....

was bringt es einem anwalt, wenn er seinem mandanten den schriftverkehr nicht weiterleitet. d.h. der mandant hat kaum unterlagen über den verlauf. keine unterlagen vom gericht, obwohl eine stufenklage eingereicht wurde.

hat der anwalt was zu verschleiern, evtl. eigene fehler. die klage anfang des jahres ist an das falsche gericht gegangen . es geht um die offenlegung der einkünfte aufgrund von unterhalt. die gegenseite verweigert offenlegung sowie unterhalt. wie lange kann sich die verweigerung hinziehen bis das gericht handelt.

was ist wenn der anwalt mit der gegenseite "gemeinsame sache" gemacht hat. dh. bestechung? kennt jemand aus erfahrung wie man sowas feststellen kann? bzw. was auf so eine handlung hindeuten kann.

ich selbst habe schon einige sachen mit anwälten erlebt, die einem den glauben an gerechtigkeit entziehen können.

...zur Frage

Privatinsolvenz abgelehnt

Ich habe Privatinsolvenz beantragt. Der Antrag wurde eingereicht und das Gericht hat fehlende Unterlagen angefordert. Diese Unterlagen habe ich meinem Anwalt nochmals zugesandt und er hat diese nicht vollständig beim Gericht (in der geforderten Frist) nachgereicht. Das Gericht hat dadurch meinen Antrag auf Privatinsolvenz zurückgenommen. Welche Möglichkeiten bleiben mir jetzt, da mir das Wasser bis zum Hals steht. Kann die Privatinsolvenz neu beantragt werden oder gibt es da bestimmte Fristen, die eingehalten werden müssen? Ausserdem war es nicht der erste Fehler meines Anwalts. Welche Möglichkeiten bleiben mir jetzt noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?