Ist man bei einer Katzenallergie gegen die Haare der Katze allergisch?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man ist nicht gegen die Haare selbst allergisch, sondern auf bestimmte Enzyme in Speichel, Urin etc. der Katze, die sie durch das Putzen auf ihre Haare verteilt. Es heisst zwar katzenhaarallergie, aber das ist eigentlich genau so eine unsachliche Bezeichnung wie hausstauballergie. Hausstaub und katzenhaare sind zwar die Träger, aber nicht das Allergen selbst. Deshalb reagiert man als Allergiker auch auf haarlose katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi DeadlineDodo,

wie bereits in meinem Kommentar erwähnt: Die Haare der Katze sind nur indirekt der Auslöser für eine allergische Reaktion.

Die Talgdrüsen der Katze sind der Hauptverursacher. Durch sie wird Talg an der Haarwurzel produziert, welcher sich logischerweise auf den Haaren der Katze verteilt. Und darauf reagiert man allergisch.

Der Speichel spielt eine eher untergeordnete Rolle (enthält aber ebenfalls Enzyme, die allergische Reaktionen auslösen können).

Prof. Dr. rer. pharm. Jeroen Buters ist Toxikologe und hat mit einer Arbeitsgruppe dazu geforscht:

http://www.mein-allergie-portal.com/allergie-gegen-tierhaare/424-allergenfreie-katzen-fuer-katzenallergiker-und-es-gibt-sie-doch.html?showall=&start=1

LG, Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nur auf den Speichel der Katze, den die beim Putzen ja auf ihrem Fell verteilt.

Da sich auch haarlose Katzen putzen, sind also auch Sphinxkatzen nicht unbedingt für Allergiker geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DD.,

Du hast schon viele gute Antworten erhalten und einen super Link. Ich wollte nur sagen, dass ich als starke Katzenallergikerin glücklich mit einem sibirischen Langhaarkater zusammenlebe und auf den nur reagiere, wenn er mich mal blutig kratzt - dann bekomme ich Quaddeln entlang des Kratzers. Aber sogar diese Reaktion ist in den Jahren sehr schwach geworden.

Auch meine allergischen Verwandten vertragen den Kater. Also muss man auch als Allergiker nicht unbedingt auf eine Katze verzichten. Wichtig ist längeres und ausführliches Testen.

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst hab eine Katzenhaaralergie. Wenn du eine Katze streichelst reagierts du nicht gleich allergisch sondern erst dann wenn die Haare irgenwie an die nase bekommst (passiert automatisch )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man ist gegen den Speichel der Katzen, den sie beim Putzen auf den Haaren verteilen allergisch.
Liebe Grüße, 🐺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein nur gegen ein Enzym im Speichel der Katze oder im Urin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?