Ist man behindert oder zählt es als behinderung wenn man eine Zyste hat(klein)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn das so wäre, hätte jeder irgendeine Behinderung. Dann wäre ein blauer Fleck oder eine verknackste Hand auch eine Behinderung. Als Behinderung zählen Beeinträchtigungen, die dauerhaft und nicht operabel sind, wie Querschnittslähmungen, fehlende geistige Reife, fehlende Körperteile, fehlende Körperfunktionen, Diabetes...

Eine Zyste kann man entfernen, und behindert keinen wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Pato1337,

Sie schreiben:

Ist man behindert oder zählt es als behinderung wenn man eine Zyste hat(klein)?

Antwort:

Hier kann Ihnen sicherlich niemand verbindlich sagen, ob Ihre Zyste so schwer wiegt, daß diese eine dauerhafte Behindeurng darstellt!

Dies zu beurteilen, obliegt in erster Linie Ihrem Hausarzt, denn dieser muß ja dann auch die notwendigen, ärztlichen Begründungen liefern!

Grundsätzlich werden vom Versorgungsamt die sozialmedizinischen Grundsätze im Zusammenhang mit den GDS/GDB-Tabellen zugrunde gelegt! 

Siehe hierzu bitte unter folgendem Link:

http://www.versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Außer die Zyste schränkt dich irgendwie ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein keine Behinderung, sondern eine (behandelbare) Krankheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder .. noch!

Höchstenfalls könnte es eine minder bis größere Krankheit sein!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist kein Behinderungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?