Ist man automatisch ein schlechter Mensch wenn anderen Menschen einem "egal" sind.

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

schon bedenklich....

ich würde ja sagen. immerhin ist der Mensch ein Herdentier... und wenn dir die Herde egal ist, bist du ein schwarzes Schaf... ich denke aber, dass das teil deiner Persönlichkeit ist. ich meine, so lange du deine mitmenschen mit respekt behandeln kannst, bist du nicht wirklich böse, du bist halt eben nur eher gleichgültig. vielleicht ändert sich das ja noch mal wenn du noch mal einen menschen findest, den du echt lieben kannst...

lg, Anna

Es muss nicht unbedingt sein, dass du ein schlechter Mensch bist. Dir sind die meisten Menschen einfach egal, wie du selber schon sagst. Kommt aber eigentlich ganz darauf an. 100 Prozentig kann dir, denke ich, niemand deine Frage beantworten. Interessante Frage...

Hallo Miraju.........ob das eine Dauereinstellung bei dir bleiben wird, dass kann ich mir nicht vorstellen........denn jetzt ist sie verursacht worden durch den Streicht und das Beziehungsende zwischen dir und deiner Freundin......was automatisch mit Verletzungen und Demütigung verbunden ist.

Man kann Menschen verdammen für ihren ewigen Egoismus, auch ist niemand was besonderes.......du musst nicht funktionieren, so wie es die Gesellschaft es verlangt.......aber es wird in deinem Leben Menschen gegeben haben und auch wieder auftauchen, die dir schon mal - im Guten - begegnet sind.

Es gibt nämlich durchaus Fälle, wo Menschen über wenig Empathie verfügen. Aber nicht im Sinne von "mir ist alles egal", sondern wirklich völligem Mangel an Einblick in das emotionale Leben anderer.......das wird bei dir aber nicht der Fall sein...........Nein, ich denke du bist kein schlechter Mensch.......es ist eine Phase in deinem Leben, die du auch wieder überstehen wirst.... so oder so!!!...LG

In meinen Augen nicht unbedingt. Kommt drauf an was dir egal oder die Situation Sind dir die Menschen auch egal wenn sie in Not sind und dir nahe sind? Aber das sie dir egal sind macht dich nicht gleich zu einen schlechten menschen Du denkst halt nur mehr an dich als an andere du verfoglst lieber deine eigene Ziele anstatt dir um andere sorgen zu machen Aber ein wenig Empathie sollte jeder besitzen

da musst du unterscheiden.

ganz zu anfang: kannst du dich um tausende menschen und ihre schicksale kümmern? nein kannst du nicht. darfst du dein eigenes leben leben, und zwar auch mal egoistisch, für dich? ja. du kannst dich schließlich nicht tagtäglich um alle leute in deinem umfeld interessieren, da wird man ja blöd bei so vielen menschen. jeder sucht sich menschen aus, mit denen er sein leben verbringen will und fertig. mehr geht auch nicht, von daher bist du auch kein schlechter mensch.

aber was bedenklich wäre, wenn dir die gesamte menschheit egal ist. die menschheit an sich sollte einem nicht egal sein, genauso wie alles andere. menschen sind ein teil deiner umwelt, und es schadet nicht, toleranz für andere leute zu zeigen, egal ob es um arme menschen in afrika geht oder den nachbarn nebenan. nebenbei auch nach dem prinzip eine hand wäscht die andere..

ich sag mal ganz kurz und knapp zusammen gefasst: dir sollte keiner egal sein, aber du solltest dich auch nicht um alle kümmern. geht nämlich gar nicht :)

Ich glaube nicht das du ein "Schlechter Mensch" bist! Sondern das du vielleicht einfach nicht nachvollziehen kannst wieso du mitleid mit fremden oder Menschen die dir nicht so wichtig sind, haben sollst. Ich hab das schonmal gehört und ich glaube das ist eine Psychische Krankheit.

Du interessierst dich eben nicht für andere. Dir sind nur Menschen wichtig mit denen du verwandt bist. Öffne dich etwas, auch fremden gegenüber und sei nicht so egoistisch.

Hallo Miraju,

nein, bist Du nicht.

Es kann Dir Probleme in Deinem Leben bereiten (so wie es mir, Asperger, das tut), eingeschränktes soziales Umfeld... Einsamkeit... aber deswegen bist Du kein schlechter Mensch. Im Gegenteil, ich glaube Menschen mit einer solchen Einstellung haben in sozialen Bereichen großartiges geleistet, gerade weil sie keine Vorurteile haben: Uns sind alle gleichermaßen egal...

wenn du all den anderen menschen auch egal sein möchtest und dich dadurch sozial selbst ausgrenzen möchtest dann ....... immer noch nicht ! -weil deine mitmenschen dich als individuum nicht aufgeben werden . die hoffnung stirbt zuletzt ! -lg.

Es gibt immer Menschen, die andere als dies oder das bezeichnen. Was letztendlich stimmt musst du für dich selbst entscheiden.

ich glaub wertschätzung anderer menschen ist eine folge von selbstachtung. wer sich selbst repektvoll und wohlwollend behandelt, entwickelt auch interesse am wohlergehen anderer. lg

Du kannst nicht für die gesamte Menschheit leiden oder dich verantwortlich fühlen. Das würde jeden überfordern. Deshalb ist es eine Art von Selbstschutz, dass einem die meisten anderen Menschen "egal" sind.

Anders sieht das bei Menschen aus, zu denen du eine Beziehung hast. Die sollten dir nicht egal sein. Und wenn in Afrika wieder Menschen verhungern und diese sind dir egal, dann solltest du mal dein moralisches Koordinatensystem überprüfen.

Du bist kein schlechter Mensch nur deswegen ;-) Aber wenn halb Deutschland sterben würde… denk beim nächsten mal nach wenn du so etwas schreibst :-/

Ja ,das war auch nur ein "extremes/abschreckendes" Beispiel, nur um euch das ganze etwas besser beschreiben zu können wie ich denke .

0

Nicht die Welt macht diese Menschen, sondern diese Menschen machen die Welt.

Nein, 4 Menschen sind ausserdem ziemlich viele.

Was möchtest Du wissen?