Ist man als Neffe/Enkel erbberechtigt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1)Bei gesetzlicher Erbfolge (Testament) erben Nichten/Neffen nur, wenn das betreffende Elternteil (Geschwister des Erblassers) weggefallen ist (Vorversterben-Tod oder beispielsweise Ausschlagung). Bei einem noch lebenden Geschwister, sind die Kinder dieses Geschwisters (Nichten/Neffen des Erblassers nicht Erbe. Anders verhält es sich, wenn der Erblasser eine Verfügung von Todes wegen hinterlassen und daher die gesetzliche Erbfolge nicht eintritt. In diesem Fall erben die in der Verfügung von Todes wegen benannten Personen.

Wer im ersten Semester Erbrecht bearbeitet, hat sein Studium völlig falsch aufgeteilt. Im Zivilrecht fängt man mit Schuldrecht/Sachenrecht an und kann sich später vielleicht einmal dem Erbrecht zuwenden. Im übrigen sollte von einem Juristen ein Sachverhalt klar und unmißverständlich geschildert werden, so wie er auch in Klausuren dargestellt wird. Mit dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt könnten Sie bei einer Klausur wohl nicht viel anfangen. Was erwarten Sie dann also von diesem Forum? Für den weiteren Studienaufbau empfehle ich Alpmann-Schmidt. Viel Erfog!!

Was für eine Frage für einen Jurastudenten! Die gesetztliche Erbfolge kannte mein Sohn schon mit 12 Jahren, einfach, weil es zur Allgemeinbildung gehört. Ich will nicht unhöflich sein, aber das scheint hier nicht mehr besonders ernst gemeint zu sein, oder?

Ab wann bekommt man Kinderpflegegeld?

Hallo, kurz beschrieben

Meine Schwester muss in die Klinik da sie Depressionen hat. Ihre beiden Kinder wohnen die nächsten Monate bei uns. Kann ich mit finanzieller Unterstützung rechnen. ?

Das Jugendamt weiß Bescheid

...zur Frage

Verliren Enkel den Erbanspr.an Ihren Grosseltern wenn sie Erbe des Vaters ausgeschlagen haben

Die Grosseltern haben ein 3-Familienhaus,sind beide schwerstpflegebedürftig. Die Pflege rund um die Uhr teilen sich meine Schwester und ich. Mein Bruder ist verstorben und hinterlässt zwei Kinder und einen Berg Schulden.Seine Kinder haben das Erbe ausgeschlagenn und beanspruchen aber ihr Recht auf das Erbe der Grosseltern. Das bedeutet aber für uns, das wir das Haus in dem wir mit unseren Familien und noch mit den Grosseltern leben verkaufen müssen. Wir haben im Laufe der Zeit auch viel Geld in unsere Wohnumgen gesteckt, was den Wert des Hauses erheblich gesteigert hat. In wie weit können sich die Grosseltern sich und uns testamentarisch absichern, dass der Anspruch der Enkel so gering wie möglich ausfällt,damit wir unser zu Hause erhalten können.Anzumerken ist, das die Eltern die Enkel praktisch grossgezogen haben,weil sich die eigenen Eltern nicht gekümmert haben.

...zur Frage

Wer darf ewig leben?

Mal angenommen die Gentechnik und Medizinforschung entwickelt eines Tages etwas, dass Menschen ewig leben lässt.

Wer darf dann eigentlich in den Genuss der Behandlung kommen? Wenn allen die Behandlung zusteht, würde es doch in kurzer Zeit zu einer ganz extremen Überbevölkerung kommen, weil alle bekommen nach wie vor Kinder aber keiner stirbt.

Wie soll das funktionieren? Da muss man doch in jedem Fall die Zahl der Patienten erheblich reduzieren. Nur welches System sollte dafür zur Anwendung kommen?

...zur Frage

Wenn man nie in seinem Leben gearbeitet hat wieviel Rente bekommt man dann?

Mal angenommen man hat nie in seinem Leben gearbeitet sondern sich um Familie und Kinder gekümmert hat. Wieviel Rente bekommt man dann eines Tages und wann kann man die frühestens beantragen? Geht dass auch solange der Ehemann vielleicht noch arbeiten ist?

...zur Frage

Erbrecht als Schwiegersohn?

Meine Frau ist bereits verstorben. Wir haben keine Kinder. Meine Frau hatte keine Geschwister. Die Eltern meiner verstorbenen Frau leben noch. Der Vater meiner verstorben Frau hat außer seine Frau keine lebenden Verwandte mehr. Bin ich neben der hinterblieben Ehefrau erbberechtigt, wenn der Vater stirbt?

...zur Frage

Müssen Neffe/Nichte die Schulden eines verschuldeten Onkels "erben"?

Verstirbt der verschuldete Onkel und seine Familie schlägt das Erbe aus, werden nach dem Erbschaftsrecht dann Geschwister und deren Kinder (Neffe/Nichte des Verstorbenen) als "Erben" herangezogen und bekommen so die Schulden aufgedrückt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?