Ist man als Millionär glücklicher?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist allgemein bekannt - und nicht nur ein Spruch, dass Geld allein nicht glücklich macht, es beruhigt höchstens.

"Selten wunschlos und ein bisschen glücklich. Meistens wunschlos und ein bisschen unglücklich" schreibt besipielsweise Peter Handke in seinem Buch "Wunschloses Unglück".

Es gibt außerdem viele Dinge, die man mit Geld halt nicht oder nur bdingt kaufen kann, zum Beispiel:

Liebe, Freundschaft, Respekt, Zufriedenheit, Vertrauen, Gesundheit, Zeit, Intelligenz und auch Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
31.01.2016, 16:54

Kein Geld macht aber auch nicht glücklich.

0

Geld ist schon sehr hilfreich um anstehende Probleme zu lösen, muss aber keine Mio. sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, denn das geld zu mehren kostet jede menge arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,.Du hast dann zwar mehr Geld aber du konzentrierst dich am Ende nur aufs Geld anstatt auf die Gesellschaft Bei Geld hört die Freundschaft auf.(Siehe Leon Macher vs Mert Matan)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat für alles genug Geld aber dann hat man auch nichts zu tun und das fände ich voll langweilig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dazu bast ein gutes Sprichwort:Bei Geld hört die Freundschaft auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Wenn du allein bist, dann bringt dir Geld nichts. Wie sagt man so schön? Es gibt Dinge, die man mit Geld nicht kaufen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke eher nicht.
Wenn man viel Geld hat, ist die Wahrscheinlichkeit ausgenutzt zu werden viel höher.
Man kann kaum noch wissen, wer wirklich an einem interessiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,Geld ist nicht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?