Ist Männlichkeit heutzutage denn nicht mehr wichtig?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Solche Dinge wie Männlichkeit wandern ihre Bedeutung auch im Wandel der Zeit. Und nur mal so anbei, ich hab kein Bock auf so einen machomäßigen Kerl, der meint ich müsse in der Küche stehen und putzen. Da ist mir mein Freund, der mir Respekt entgegenbringt und mit dem ich auf einer Stufe stehe um einiges lieben. Und viele Frauen achten auch darauf, dass der Mann ein gepflegtes Äußeres hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halbammi
04.04.2016, 11:06

Wer sagt, dass macho und männlich die gleiche Bedeutung haben.

0
Kommentar von Russpelzx3
04.04.2016, 11:12

Also für mich gehört das zusammen, wenn er von so einem Männerbild spricht. Und glaub mir, sowas kommt einfach nicht gut an. Und es gibt auch etwas zwischen Macho und Tunte

0
Kommentar von Russpelzx3
04.04.2016, 23:46

Dann erfüllst du damit aber auch nicht die Vorstellung des Fragenstellers

0

Warum nicht? Was unterscheidet denn Männer und Frauen? Dürfen Männer nicht gut aussehen? Dürfen Frauen nicht hart arbeiten?

Wer da das gefühl hat es stimmt etwas nicht sieht das so, weil es gesellschaftlich vorgegeben ist und immer so war. Aber momentan ist die Zeit des Umdenkens. Hart arbeiten muss man kaum noch, jagen etc fällt schon lange weg. Was soll ein Mann also tun? Er wird zum Pfau. Da sind nämlich die Männer die hübscheren:b

Einfach nicht drüber nachdenken...du wirst als Vollblutmann bei den meisten Frauen besser ankommen als ein modebewusster Schönling. Zumindest auf Dauer.

-Noctis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagte "derheiligeKlaus"..  Ich lach mich tot..

Was ist an Mode bitte weiblich ? Dein Gehirn bringt das nur mit Weiblichkeit in Verbindung, tatsächlich sind Männer die sich vernünftig anziehen können für Frauen sehr attraktiv. Bezeichnest du  Pfauen auch  als Tucken, weil sie wunderschöne Federn haben ? btw. Trends sind was anderes als Mode. Jemand der Trends hinterherläuft ist unmännlich. 

Generell finde ich sind Werte und Eigenschaften das was einen Mann ausmachen, nicht sein Äußeres. Heißt nicht, dass er nicht Interesse für Klamotten haben darf.  Wann soll das gewesen sein, als es keine Mode unter Männern gab ? In der Steinzeit, als alle sowieso nur nen Lappen getragen haben ? Selbst damals gab es sowas wahrscheinlich.. Genauso wie in der Antike, im Mittelalter, und in allen anderen Zeitaltern auch.. 





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich mag auch keine Männer die eher weiblich aussehen mit diesen mini Halstüchern und röhrenjeans :D ich weiß auch nicht was da los Ist. Erstens ist es nicht schön und außerdem hätte ich angst das wenn ich so einen Freund hätte das er mit nem Kerl fremdgeht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerheiligeKlaus
04.04.2016, 11:05

  

 Männer müssen Männer sein und Frauen Frauen! Alles andere ist gegen die Natur!

1
Kommentar von Russpelzx3
04.04.2016, 11:14

Männer sind auch Männer, es sei den sie lassen sich umoperieren

0

Leider verändert sich halt die Welt und mit der Zeit des internets verbreiten sich solche trends rasend schnell... Ich teile deine Meinung und finde es auch so eklig wie "tussig" manche typen einfach sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jaaaaaa endlich mal ein guter bericht 🙋 ich sehe das genauso!!!

eine frau soll frau bleiben! ich hasse männer die verweiblichen! ich finde es schrecklich wenn ich polizistinnen sehe, oder eine frau bei der bundeswehr!!! was ist blos los??? klar hab ich auch ne grosse fresse...und kann mich wehren... aber ich bin altmodisch, ein mann ist da um mich zu beschützen...und mich im bett zu verwöhnen *grins*!

dafür ist ein mann da!!!!!!! ich muss ihn mit kochen verwöhnen!!!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles Definitionssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde gepflegte, modebewusste, sportliche Männer super toll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So extrem wie du sehe ich es nicht, aber auch ich bemerke eine Veränderung.

Positiv: Frauen sind nicht so abhängig von den Männern und können eine echte Partnerschaft bilden. Sie erhalten höhere Aufmerksamkeit von der Gesellschaft und Förderungen

Nachteil: Männer werden mehr zu Weicheiern, die Medien setzen uns falsche Bilder vor. Schalte mal den Fernseher an, es läuft auf RTL irgendeine Castingshow oder Tanzshow mit Jurymitgliedern von denen 2 sicher schwule Tucken sind, und alle keinen deutschen Satz grammatikalisch richtig herausbringen.

Ich finde das ist nicht nur bildungsfern, sondern Volksverdummung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halbammi
04.04.2016, 16:19

wofür ich hier einen pfeil nach unten kriege verstehe ich echt nicht? was ist falsch an meiner Aussage.

0

sehe ich ähnlich...👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?