Ist machine learning in eurem Alltag angekommen?

1 Antwort

Bisher nicht, obwohl ich im IT-Bereich im weitesten Sinne tätig bin. Ich habe meinen Chef neulich mal nach einer Fortbildung in dem Bereich gefragt. Antwort: in unserer F+E spielen ein paar Leute damit rum, aber richtig relevant ist es bei uns noch nicht.

Interessant fände ich es schon.

Arbeitszeugnis Geheimcode bewerten!

Frau X war im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung in verschiedenen produzierenden Unternehmen für die X Firma im hiesigen Wirtschaftsraum tätig.

Die häufig wechselnden Aufgaben erforderten eine schnelle Auffassungsgabe, gutes Einfühlungsermögen und die Fähigkeit zur raschen Umstellung auf neue Gegebenheiten.

All diesen Anforderungen ist Frau X gerecht geworden. WIr bescheinigen ihr gern, dass sie die ihr gestellten Aufgaben stets zu unserer und zur vollen Zufriedenheit unserer Kunden gelöst hat.

Aufgrund ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art war Frau X bei Vorgesetzten und KOllegen gleichermaßen geschätzt und beliebt. Ihr Verhalten war stets einwandfrei.

Frau X scheidet mit dem heutigen Tage aus unserem Unternehmen aus. Wir bedanken uns für die gute Mitarbeit bei der X Firma und wünschen ihr für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

WEHE DAS WIRD JETZT WIEDER GELÖSCHT!! -,-

...zur Frage

Männer - welche Alltagsprobleme resultieren aus einer überdurchschnittlichen Penisgröße?

Werte Leidensgenossen,

einen schönen guten Tag wünsche ich Euch allen.

Meine heutige Frage bezieht sich auf ein Problem, welches der ein oder andere sicherlich nachempfinden kann, und zwar geht es um die Probleme, welche im Alltag, oder aber auch in der Freizeit, auftreten können, aufgrund einer Penisgröße, die deutlich über dem Durchschnitt liegt.

Folgende Probleme fallen mir so spontan ein:

  • eine zu hektische Bewegung unter der Dusche (physikalisch bedingt treten hier Fliehkräfte auf - es besteht die Gefahr, dass die Duschwand kaputt gehauen wird)
  • für Freizeitsportler können Probleme auftreten, wenn der eigene Stab nicht fachgerecht in der Hose verstaut ist (insbesondere wohl für Hochspringer oder Hürdenläufer)
  • das ständige Bücken, falls es mal am äußersten Ende juckt (hier kann es auch zu Rückenprobleme kommen

Sicherlich könnte ich diese Beispielliste schier unendlich fortführen. Nun aber ist die Frage, welche Probleme sich für Euch ergeben und vor allem wie Ihr diese gelöst bekommen habt.

Ich freue mich auf viele hilfreiche und kreative Antworten!

Habt einen schönen Tag alle...

...zur Frage

Schuldgefühle im Job :/

Bei mir auf der Arbeit ist etwas, was mir nicht gefällt:

Der Chef kommt mit einem Auftrag zu mir und um ihn zu erledigen brauche ich die Grössen von diesemProdukt.

Zum Beispiel neulich musste ich ein paar Holzplatten bestellen. Ich habs mit dem Sohn von meinem Chef (arbeitet auch dort) angeschaut, er hats kontrolliert, ich hab die Bestellung fertiggestellt und er hats noch mal kontrolliert. Jetzt sind die Holzplatten angekommen und sie sind nicht richtig!!! Es fehlen 6cm auf der Breite und 2 in der Länge.

Da hat er ganz komisch gesagt: schade. (sonst hätten wir sie kostenlos ersetzt bekommen). und mich so komisch angeschaut.

Oder auch einmal als ich einen Art Kasten machen sollte, hat mein Chef persönlich gemessen und die Angaben gegeben, wie gross er das will. Später sagt er zu einem der Arbeiter: Sie hätte sehen müssen, dass da noch eine Kante kommt, sie hätte es grösser machen sollen.

Oder ein Produkt mit der falschen Oberfläche, dabei war ein anderer Arbeiter auch dabei, mit dem ich 2 Monate an diesem Auftrag dran war. Und?? ES WAR FALSCH!! Alles muss noch mals bestellt werden und das kostet um die 2-3'000 Fr.!

Nun fühle ich mich elend. Einerseits gebe ich mir die Schuld dafür, dass ich besser hätte aufpassen sollen (dabei frage ich tausenmal welche Grösse/ Oberfläche/etc. ich nun nehmen soll), andererseits hätten sies doch auch bemerken sollen. immerhin bin ich im 1.Lehrjahr und habe noch gar keine Erfahrungen.

Was soll ich machen um dieses schleche Gewissen loszuwerden. Mir kommts vor: Je mehr ich mich anstrenge um "zu genügen" desto fataler die Fehler :/

Nicht nur im Job sondern auch im Alltag, hab ich Gewissensbisse wenn ich was falsch mache.

Könnt ihr mir einen Rat geben? Danke fürs lesen

...zur Frage

Wie fühlt es sich an,gesund zu sein?

Ich weiß,diese Frage klingt etwas merkwürdig- und NEIN, ich habe keine depressive Verstimmung oder sonst was... ich stelle mir diese Frage selbst oft. Sicherlich so häufig, wie ein BIlnder darüber nachdenkt, wie es ist,zu sehen.. oder ein Tauber, wie es sich anhört,wenn man hören kann... ich bin seit Kindesalter krank,in meinem Leben spielt schon immer das Thema Krankheit eine zentrale Rolle, im Alltag, im Beruf, in meinen sozialen Kontakten, in meiner Lebensplanung, usw usw. Ich kenne das Gefühl nicht mehr, gesund zu sein. Was ist das überhaupt, gesund sein? Wie fühlt es sich an? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, allein körperlich, wie es ist, nichts zu spüren, keinen Schmerz. Unbeschwertheit. Sorgenfrei sein. Macht das das Glück aus? Ich weiß nicht, ob ich mich darin verrenne... ich bin ein lebensfroher Mensch, ich möchte leben und ich kann mit Stolz sagen dass ich ein tolles Leben habe, tolle Menschen darinnen und das TROTZ meiner verdammten Krankheit. Aber ab und zu kommen mir eben solche Gedanken. Und mir hilft diese Seite hier sehr, mich über solche Gedanken auszutauschen...

...zur Frage

Warum sind Menschen heute so wenig Kritikfähig, gerade junge Menschen fühlen sich doch sehr schnell angegriffen . ich habe das Gefühl das war früher anders?

Ob in der Ausbildung oder im Alltag ich habe das Gefühl das viele Sachen gleich persönlich oder als Mobbing aufgefasst wird. Kleines Beispiel gerade eben in der Arztpraxis! Ich bin mit meiner Freundin unangemeldet zum Arzt wegen starken Rückenschmerzen. Ich sorry das wir unangemeldet kommen wir haben versucht anzurufen, aber leider war besetzt. Antwort ja was meinen den Sie? Ich habe ja auch zu tun! Meine Aussage war überhaupt nicht als Angriff gemeint, aber so etwas passiert häufig. Ich glaube die jungen Leute wären früher vor 30 oder 40 Jahren alle eingegangen.

...zur Frage

Kann es jemand korrigieren bitte?

"Das maschinelle Lernen ist ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz, in dem Maschinen von Daten lernen können ohne Anweisungen und Regeln explizit programmiert zu haben. Damit das Machine Learning funktionieren kann, muss das System mit vielen Daten antrainiert werden. Dadurch lernt es die Regeln der gegebenen Anwendung. Auf das Antrainieren des Systems werde ich in „6. Neuronale Netze“ näher eingehen. Während den Trainingsdurchläufen werden dem System bestimmte Pattern beigebracht, um das Zielergebnis erreichen zu können. Wenn diese Pattern angelernt wurden, kann das System Prognosen erzielen, an denen Menschen nicht einmal in die Nähe kommen können. Um dies zu konkretisieren: Damit eine Wahl schneller getroffen wird, kann die Intelligenz in Geschäftsprozesse eingebunden werden. Dadurch wird beispielsweise bestimmt, wann Rohstoffe geordert werden müssen, indem der Lagerbestand, die Produktivität oder die Marktnachfrage geprüft wird.

Es können maschinelle Lerntechniken verwendet werden, um eine der beiden folgenden Aufgaben zu erfüllen: Klassifizierung oder Regression. Diese Techniken werden überwachtes Lernen (Supervised Learning) genannt. Beim überwachten Lernen wird ein Datensatz erhalten, wobei von vornherein gewusst wird, wie die korrekte Ausgabe aussehen soll, mit der Vorstellung, dass zwischen der Eingabe und der Ausgabe ein Zusammenhang besteht (dazu mehr unter „6. Neuronale Netze“). "

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?