Ist Leslie jetzt ein weiblicher oder ein männlicher Vorname?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beides

Es gibt Namen die sind, je nach Land, entweder direkt für beide Geschlechter gedacht oder aber eher für eines. Wenn es ein Name ist der nicht eindeutig dem Geschlecht zugeordnet werden kann (Evelyn, Sasha, Andrea, Maria, Leslie, Andy, Alex, ... u.v.m) wird meist von den Eltern noch ein Zweitname ausgesucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mekilue
27.06.2016, 14:12

Evelyn ist auch unisex? Echt? Kenne ich auch nur als weiblich...

Maria kenne ich bei Männern nur als erlaubt, wenn es der Zweitname nach einem eindeutig männlichen ist.

0

hört sich für mich weiblich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
27.06.2016, 13:59

Wie es sich für Dich anhört, ist allerdings nebensächlich.

0
Kommentar von mekilue
27.06.2016, 14:00

Ja, für mich auch, sehr sogar. Gibt nur einige Beispiele für beide Geschlechter und das irritiert mich total... :-/

0

Würde sagen, dass ist ein Geschlechtsneutraler Name. 

Einen den man sowohl bei weiblichen uals auch bei männlichen Personen nehmen kann. 

Da sei an den Schauspieler "Leslie Nielsen" erinnert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mekilue
27.06.2016, 14:08

Ich dachte immer, anhand des Vornamens müsse deutlich erkennbar sein, um welches Geschlecht es sich handelt. Warum gibt es dann geschlechtsneutrale Vornamen?

Z. B.:

Leslie Malton, Frau; Leslie Howard, Mann; Leslie Mann, Frau; und, wie du erwähnst, Leslie Nielson, Mann.

0

Beides.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?