Ist "Leichenbestatter" ein Pleonasmus (Wortüberfluss), da Bestatter doch immer Leichen bestatten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Grunde ja. Die Differenzierung wäre anders aber sinnvoll, Tierbestatter z.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem kann ich nur teilweise zustimmen, da ich man von der Ableitung "einen Besuch abstatten" ja auch auf einen "Besucher" schließen könnte. Also könnte ein Bestatter auch ein Besucher sein. Daher denke ich ist der Zusatz "Leichen" nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach definitorischem Ansatz kann es auch eine Tautologie sein (2 gleiche zusammengefügte Wortarten, hier die beiden Nomen Leichen und Bestatter).

Bei Pleonasmen würde es sich dann um verschiedene zusammengefügte Wortarten handeln, beispielsweise tote Leiche, also Nomen und Adjektiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
16.10.2012, 17:38

Das mit der Tautologie lasse ich gelten, dass es kein Pleonasmus ist, nicht: Siehe Wikipedia "Pleonasmus":

als feststehender Ausdruck Düsenjet (engl. ‚Jet‘ = Düse, Strahl), Pulsschlag (lat. ‚pulsus‘ = Schlag), Rückantwort, La-Ola-Welle (span. ‚la ola‘ = die Welle), Chiffrenummer (franz. ‚chiffre‘ = Ziffer), klammheimlich (lat. ‚clam‘ = heimlich), Glasvitrine (Vitrine „gläserner Schaukasten oder -schrank“ von lat. ‚vitrum‘ = Glas), Cuttermesser (engl.‚to cut‘ = schneiden), auseinanderklaffen, vorprogrammieren, persönliche Anwesenheit, jüdische Synagoge, Fußpedal, Rückerinnerung, stillschweigend, schlussendlich.

0

Darüber zerbrichst du dir in deiner Freizeit den Kopf? ;-)

Aber Ja, ich denke du hast Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann auch Gegenstände bestatten. Zum Beispiel Schiffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
16.10.2012, 17:31

Gute Antwort, aber gibt´s das wirklich, Schiffsbestatter? Mir wäre nur Qumran bekannt, wo eine jüdische Sekte vor 2000 Jahren heilige Schriften in Vasen begraben hat.

0

Ich glaube es heißt in Wirklichkeit auch nur Bestatter/-in

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?