Ist lebendfütterung in Deutschland verboten?

5 Antworten

Letztendlich ist die Antwort "Jein". Ja, das Tierschutzgesetz verbietet
an sich das Verfüttern von lebenden Wirbeltieren, da das als unnötiger
Stress, Leid und Schmerz zu betrachten ist. ABER: es gibt z.B.
Schlangen, meist Wildfänge, die keine bereits getöteten Tiere als Futter
akzeptieren. Das sind dann die Ausnahmen von der Regel.

quelle: Tierschutzforum

Wir halten mehrere Schlangen und diese werden nicht mit Lebendfutter gefüttert. Sie sind Tiere die gezüchtet wurden (keine Wildfänge) und nehmen problemlos Frostfutter an.

Anders sieht es bei meinen Vogelspinnen aus. Die fressen nur lebende Insekten. (Heuschrecken, Schaben). Keine Spinne frisst tote Insekten. Aber Insekten fallen nicht unters Tierschutzgesetz.

Bei uns in der Schweiz ist das verboten, nehme an, dass es auch in Deutschland verboten ist.

Sorry auch Tiere müssen fressen von daher

Was möchtest Du wissen?