Ist lautes Musik hören, wirklich so schlecht?

7 Antworten

Ich habe 2 Freunde die Mitte 20 sind und fast nur schreien weil sie früher ständig laut Musik gehört haben.

Ich empfehle Dir bessere Kopfhörer zu besorgen die die Umgebungslautstärke besser dämpfen. Je weniger Du von der Aussenwelt hörst, desto weniger musst Du die Musik hoch drehen.

Und dann gehst Du auch nicht den anderen Leuten auf die Nerven, die gezwungenermassen Deine viel zu laute Musik hören müssen.

21

Danke für deine Antwort :-)

0

Ab zum Ohrdoktor und einmal messen lassen. Laut is so blöd zu definieren 🤔 85dBSPL (kannste in deinem fall auch mit ner app messen) sind ein Richtwert in dem die Meisten Studios arbeiten. Das ist schon ziemlich laut (für mich). Lauter als das würde ich (dauerhaft) nicht hören.
Ab und zu is n bisschen laut schon ok. Die Schmerzgrenze und das Aushaltevermögen des Ohrs ist bei allen Menschen unterschiedlich. Ob du deinem Gehör schon Schaden zugefügt hast kann dir nur ein Arzt sagen.

Tipp: besorg dir bessere Lautsprecher/Kopfhörer als du jetzt hast, dann kriegst du auch bei leiseren Pegeln viel von der Musik mit.

21

Danke für deine Antwort :-)

0

Ich empfehle dir, sofort die Musik leiser zu hören, denn

ich zum Beispiel höre nicht mehr so gut wie früher (ich habe jahrelang die Mukke tierisch laut gehört) und es ist echt unangenehm und anstrengend, wenn man bei einer normalen Unterhaltung mehrfach was nachfragen muss, was man nicht richtig verstanden hat.

Das kommt auch beim Gesprächspartner nicht so gut an.

Denk lieber an dein "noch" gutes Gehör und mach die Musik einfach leiser.

Was möchtest Du wissen?