Ist Latein die wahre Amtssprache Deutschlands?

7 Antworten

Auch "Ewigkeitsklauseln" sind nur so lange gültig, wie es Menschen gibt, die sich zu ihnen bekennen und sie juristisch zu verteidigen bereit sind.

Da es die "Provinz" Germanien nicht mehr gibt (es gibt nur noch die Gegend, wo sie mal war.....), entfällt die Vorschrift.

In der Lex Augustina steht:

"Möge dieses Gesetz auch für alle Provinzen gelten,die nach dieser auf dem Gebiet Germaniens entstehen"

Eine solche Provinz ist also auch die Bundesrepublik Deutschland

0
@Aulama

Nein!

Eine Provinz ist im alten Rom außerhalb Italiens liegender Verwaltungsbezirk unter römischer Herrschaft.

Das ist Deutschland nicht.

Außerdem: wer bestimmt, ob die Lex Augustina überhaupt gültig ist.

(In der Bundesbahn hängt ein Schild: Tragen Sie Trigema-Unterwäsche! – Trägst du welche?)

1
@Nadelwald75

Die Provinz Germanien war eine "provincia aeterna"

0

Kannst ja Verfassungsklage einreichen, aber ich vermute mal, du findest keinen lebenden Richter mehr.

hihi

0

Nicht so wirklich. Klar, die Römer wollten das wohl gerne gehabt. Deswegen auch die Ewigkeitspräambel. Aber leider sind die Römer ja von den Germanen geschlagen, vertrieben worden. Die Provinz Germanien besteht ja nicht mehr. Es gab z.B. auch einen Herrn geb. Schickelgruber, der sich aber Hitler gennant hat. Er hat auch ein 1000 jähriges Reich ausgesprochen. Zum Glück leben wir ja nicht mehr in diesem 3.Reich. Vorbei ist vorbei, daher ist Ewigkeitspräambel der Römer genauso hinfällig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, das ist Latein nicht. Ewigkeitsklausel hin oder her.

Was möchtest Du wissen?