Ist Langeweile heutzutage schon ein Normalzustand? Warum ist so vielen Menschen langweilig?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die meisten Menschen haben es verlernt selbst aktiv zu werden.

Sie erwarten immer von anderen unterhalten zu werden. Auch über den Fernseher.

Es gibt auch Menschen die Selbstintiative ergreifen, wo dann aber die anderen streiken. Ich selbst bin so einer :) Ich habe 10.000 Ideen in meinem Kopf rumspucken, aber die Leute wollen einfach nicht. Der größte Teil der Menschen in meinem Alter wollen einfach nur chillen... Aber das finde ich dann wiederrum langweilig -.- Das ist bei den Richtung 30er singles generell schwierig mal was interessantes zu unternehmen, weil die Freunde nur noch an Beziehung, heiraten und Kinder kriegen denken

ich erlebe die Langeweile leider sehr oft, aber nicht in meiner Freizeit sondern, kaum zu glauben, auf der Arbeit!! Hier ist so wenig los und alles geschieht von alleine, dass man den ganzen Tag hier sitzt, Buch liest, lernt, surft, und das ist wirklich sehr langweilig. Nach Hause gehen oder so darf man aber auch nicht. Zu Hause ist mir nie langweilig, entweder hab ich viel zu tun oder ich genieße, dass ich mal nichts tun muss, aber ohne dass mir langweilig ist.

Die meisten Menschen können sich nicht mehr allein beschäftigen deswegen ist Ihnen langweilig mir passiert das nur bei meiner Arbeit wenn ich nichts zu tun habe.

Jein, ich würde eher von Oberflächlichkeit sprechen. Die ist im Alltag leider sehr oft der "Normalzustand". Zur zweiten Frage: Den Menschen fehlt Motivation und Zielsetzungsvermögen.

die menschen können mit sich selbst nichts mehr anfangen,obwohl wir zurzeit schon so viele möglichkeiten haben,etwas zu machen...

Mir als Kind geht es auch leider so und ich denke ich kenne die Lösung: Die Menschen (meistens jünger) denen langweilig ist haben einfach nur Mediale möglichkeiten oder denken dies zumindest rauszugehen und spazieren kommt für sie nicht infrage aber der Fernseher und der Pc sind auf dauer auch nichts für den menschen so kommt es zum langeweile zustand obwohl man doch soviel machen könnte wie zb spazieren,freunde treffen,fußbal etc.,oder einfach mal das wetter geniessen

Liegt wohl daran,daß die Menschen nichts mehr mit sich anzufangen wissen - Langeweile kenn ich nicht,mir fällt immer irgendwas ein - notfalls putz ich Fenster(aber so Notfälle hab ich eher selten)!

baer1 05.09.2008, 16:28

..sollte heißen:mir fällt immer was ein.....

0

Selbst als ich vor vielen Jahren mal 10 Tage im Krankenhaus war hatte ich keine Langeweile. Ich denke mal, die, die Langeweile haben, haben keine Hobbies, keinen Bekannten- Freundeskreis und ihr soziales Umfeld lässt auch zu wünschen übrig. Den ganzen Tag bei GF ist ja auch nicht so der Hit.

neomatt 05.09.2008, 18:17

Schon für den letzten Satz einen Zustimmdaumen.

0

Wenn ich an meine Kindheit denke.. wir waren viel bei Oma und Opa, die hatten nen Bauernhof und einen riesen Garten. Ich könnte mich nicht erinnern, dass wir mal gejammert hätten uns wäre langweilig. Wir sahen zwar abends aus wie kleine Schweinchen, aber langweilig war uns nie...

Langeweile ist doch nur nichts mit sich anzufangen zu wissen! Spätestens seit ich lesen konnte, war mir nicht mehr langweilig! Guten Rutsch

Langeweile? Habe ich schon vor Jahren im Duden und Wörterbüchern durchgestrichen. Ich habe so viel Arbeit, Hobbies und Interessen, da reichen 24 Stunden gar nicht.

Ich kenne dieses phänomen nur vom Hören... Unglaublich. So etwas soll es geben. Wenns Dir mal so geht, dann lasse dir in nem Laden ne Tüte M&M`s zurück legen ;oo))

Moinsen.

neomatt 05.09.2008, 15:57

Danke Pesto. Nett gemeint - aber wie soll ich da jemals an Gratis-M&Ms kommen?

0

wer langweile hat,ist nur zu dumm sich zu beschäftigen!!!

jbinfo 05.09.2008, 17:34

gefällt mir

0

Was möchtest Du wissen?