Ist Laiserpointer verboten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die abgegebene Lichtleistung beträgt meistens unter 3 mW; damit entspricht der Laser den Klassen 1 bis 3R. Die Streubreite der Leistungswerte ist bei Laserpointern - auch bei baugleichen Modellen - oft sehr hoch, wodurch auch Laserpointer mit Ausgangsleistungen von 10 mW vorkommen (entspricht Klasse 3B, obwohl diese Laserpointer oft nicht entsprechend gekennzeichnet sind). Diese Ausgangsleistung kann leicht zu Augenschäden führen. Bei der Handhabung von Laserpointern ist also immer Vorsicht angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jetzt versteh ich:

Missbrauch von Laserpointern

Werden Laserpointer zweckentfremdet und auf Personen gerichtet, kann dies dazu führen, dass diese gesundheitliche Schäden erleiden. Bereits eine geringe Strahlungsleistung kann die Netzhaut bleibend schädigen. Kurzfristige Beeinträchtigung der Sehfähigkeit und auch Ödeme sind zudem meistens die Befunde. Außer zufälligem Vandalismus ist die Verwendung gegen Fußballspieler [1], von militanten Demonstranten gegen die Polizei [2], Piloten beim Landeanflug [3] und U-Bahnfahrer [4] bekannt geworden.

Besonders Fälle, in denen Piloten während des Landeanflugs von meist unbekannten Tätern mit Lasern geblendet werden, nehmen weltweit zu. Auch in Deutschland gibt es oft solche Blendangriffe.

In Australien haben solche Vorfälle im Jahr 2008 zu verschiedenen sehr restriktiven Maßnahmen gegen Laserpointer geführt. Dort gilt seit Juli 2008 ein Einfuhrverbot von Lasern > 1 mW. Zumindest in Teilen des Landes fallen Laser und Laserpointer unter das Waffengesetz. Demnach muss mit einer Geldstrafe von bis zu 3000 € rechnen, wer einen Laserpointer mit sich führt. Klasse-3- und -4-Laser sollen als unzulässige Waffen gelten, auf deren Besitz bis zu 14 Jahre Gefängnis stehen.

aus:wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Laserpointer auf eine Person, bzw. in dessen Auge, richtest kannst du die Netzhaut schädigen. Das wäre dann Körperverletzung. Ob nun mit Vorsatz oder nur fahrlässig.

Viele betrachten eine Blendung mit dem Laserpointer als Scherz. Ist es aber nicht! Durch die starke Blendung kann es passieren dass der Geblendete plötzlich einen 'dunklen Fleck' auf der Netzhaut hat, der sich nicht immer regeneriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte keinem unmittelbar in die Augen zielen, ansonsten ist es harmlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laserpointer sind in deutschland nicht verboten, aber sie werden meist zweckentfremdet, um irgendwelche faxen damit zu machen. in die augen strahlen kann schädlich sein. eigentlich sind die für präsentationen an der wand oder tafel gedacht, statt zeigestock. aber was bitte haben die mit flugzeugen zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wenne 19.05.2010, 18:02

Es wurde schon versucht an Flughäfen die Piloten mit einem Laserpointer im Landeanflug zu blenden.

Was bei großen Verkehrsflugzeugen schlechter möglich erscheint ist bei kleinen Maschinen schon eher vorstellbar.

0
Maurice008 19.05.2010, 18:07

Sie denken es ist ein angriff

0

Laserpointer sind nicht verboten, aber damit jemanden zu blenden oder sonst einen Quatsch zu machen, das ist verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du einen hast der in so nem kuli ist der ist null gefärhlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines wissens nach sind Laserpointer in Deutschland verboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf leute zu zielen ist verboten weil man kann vom laserpointer blind werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?