Ist Ladendiebstahl im erweiterten Führungszeugnis aufgeführt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

§ 34 BZRG – die Fristen für die Löschung

Nach § 34 BZRG gelten folgende Löschungsfristen:

Löschung nach 3 Jahren:

Verurteilungen wegen Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von nicht mehr als 3 Monaten

Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr bei Strafaussetzung zur

Bewährung (wenn die Bewährung nicht widerrufen und keine weiteren

Eintragungen vorhanden sind)

Jugendstrafe bis zum einem Jahr

Jugendstrafe bis 2 Jahre, wenn Bewährung

Löschung nach 5 Jahren:

bei allen übrigen Fällen, also bei Freiheitsstrafen über 1 Jahr oder

Jugendstrafe über 2 Jahre ohne Bewährung mit Ausnahme der folgenden

Fälle

Löschung nach 10 Jahren:

Freiheitsstrafen oder Jugendstrafe von mehr als einem Jahr bei

Verurteilungen wegen §§ 174 bis 180 oder 182 StGB (Sexualstraftaten)

Somit dürfte das bei dir nicht mehr im Führungszeugnis stehen.

Aber du hast zumindest daraus gelernt, das einen die Vergangenheit immer wieder einholen kann.

Emmi378 10.08.2017, 16:46

Danke, oh ja ich habe das damals schon bereut und habe auch lange überlegt, ob ich diese Frage hier stellen soll, so schäme ich mich sogar nach so langer Zeit noch dafür. War eine dumme Mutprobe für mit Folgen für mich.

0

Hallo.

Wenn es eine normale CD war nicht.
Wenn es eine CD war (oder Kassette) mit Porno, dann kann es drin stehen.
Ob es alles nachgetragen wurde, kann ich auch nicht sagen.
Ich denke es wird nicht drin stehen. Selbst diese "Jugendsünden" werden verziehen, wenn es 20 Jahre her ist. Mach dir deshalb keine Sorgen.
Auch diese alten Akten werde nicht weggeschmissen oder vernichtet.
So kann nach sehr viel Jahren einem eine Kleinigkeit einholen.

Ne, das steht da nicht drin.

Was möchtest Du wissen?