ist Kündigung während der Schwangerschaft möglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach § 9 Mutterschutzgesetz besteht vom Beginn der Schwangerschaft an bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung ein absolutes Kündigungsverbot für den Arbeitgeber. Er kann den Arbeitsvertrag während dieser Zeit somit nicht kündigen. Dieses Kündigungsverbot gilt allerdings nur, wenn dem Arbeitgeber zum Zeitpunkt der Kündigung die Schwangerschaft oder die Entbindung bekannt war oder die Schwangere ihm spätestens innerhalb von zwei Wochen nach dem Zugang der Kündigung die Schwangerschaft mitteilt. Die Schwangerschaft muss allerdings im Zeitpunkt der Kündigung schon bestanden haben.

Quelle: http://www.sozialhilfe24.de/arbeitsrecht/mutterschutz/kuendigung-schwangerschaft.html

Die Beweispflicht liegt übrigens bei der Arbeitnehmerin.

Ebenso ist eine Kündigung nur wegen einer zu späten Anzeige der neuen Anschrift nicht rechtens. Der AG darf sie aber dafür Abmahnen. Nur wenn es schon vorher Abmahnungen gab, kann diese weitere Abmahnung auch zu einer fristgerechten Kündigung führen. Ein Grund für eine fristlose Kündigung, auch nicht bei schon mehreren Abmahnungen, besteht nicht und wäre damit unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem Grund könnte der Arbeitgeber nicht einmal jemanden kündigen, der nicht schwanger ist. Abmahnen, ja - kündigen, nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht nicht.

"Eine ausnahmsweise Kündigung während der Schwangerschaft sei nur bei besonders schweren Verstößen der Schwangeren gegen arbeitsvertragliche Pflichten zulässig, die dazu führten, dass dem Arbeitgeber die Aufrechterhaltung des Arbeitsverhältnisses schlechthin unzumutbar werde."

Quelle: http://arbeitsrecht-rechthilfreich.blogspot.de/2012/06/bayvgh-kundigung-wahrend-der.html

Die versäumte Umzugs-Mitteilung finde ich jetzt nicht wirklich besonders schwerwiegend. ^^

Hat sie dafür eine Abmahnung bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, einer Schwangeren kann überhaupt nicht gekündigt werden, es sei denn, sie macht sich strafbar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sina1084
24.08.2012, 12:53

Korrekt

0

Was möchtest Du wissen?