Ist Krüppel denn keine Beleidigung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dieses Thema finde ich echt schwierig, auch weil es im Grunde niemals ehrlich angegangen wird und es oft auch fast unmöglich ist, eine "vernünftige" Position dazu einzunehmen. Diese "Politische Korrektheit" ist inzwischen so in uns verankert, dass wir uns (auch die deutsche Vergangenheit wird ja auch immer wieder gerne bemüht) da endlos verbiegen und es trotzdem so oft nicht richtig machen.

Ich denke mir, beleidigen kann mich letztlich nur jemand, dem ich das gestatte, dem ich "die Macht dazu" überlasse. Diese Lehrerin könnte das bei mir nicht. Aber ich verstehe gut, was Du meinst. Und wenn es Dich ernstlich belastest, dann solltest Du sie darauf ansprechen und wenn/falls ein Gespräch nicht möglich sein sollte, dann bleibt der Weg zum Schulleiter, ggfs. kannst Du Deine Eltern einschalten oder den Vertrauenslehrer, falls es so etwas bei Euch gibt.

Cooler allerdings und besser für die eigene Seele wäre, wenn diese dumme Person gar nicht die Macht hätte Dich zu kränken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zuersteinmal bedeutet Verweis nicht Schulverweis, das ist eher so in Richtung Tadel, hatte deswegen auch schon mal einen deftigen Schock, als es in einem Brief stand.

Das mit dem Kanaken, nunja, man muss ja sagen, dass sie schon irgendwie Recht hat, dennoch steht es ihr nicht zu dich Krüppel zu nennen. Du kannst damit theoretisch zum Schulleiter gehen, aber da ist die Frage was du dir davon versprichst, ich denke mal nicht, dass du dadurch in ihrem Ansehen steigen wirst. Rauswerfen kann er sie nicht, dazu ein Beispiel, ein ehemaliger Sportlehrer von mir, der - ich drücke es mal nett aus - die weiblichen Vorzüge seiner Schülerinnen gerne mal auf Echtheit testete, würde nach diversen Anzeigen letztendlich für ein oder 2 Jahre suspendiert und durfte danach ein paar Jahre keine Mädchen mehr im Sport unterrichten. Insofern, nochmal die Frage, was versprichst du dir davon?

Was du machen kannst ist, ihr sagen, dass du das nicht in Ordnung fandest, dass sie das gesagt hat und richtig stellen, dass du Kanake nicht als Beleidigung gegenüber einer Abstammung meintest, sondern dass es lediglich rumgealber war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Lehrer Schüler beleidigen, und da es in jedem Falle unnötig ist das Wort Krüppel zu benutzen, ist das eine Art der Verleumdnung. Du solltest auf jeden Fall zu deinem Schulleiter gehen, denn sowas ist verboten und deine Meinung ist berechtigt. Wenn der Schulleiter jedoch auf der Seite deiner Lehrerin ist, sei es aus personal oder Kosten gründen, solltest du die Geschichte deinen Eltern erzählen oder selber die Lehrerin zu verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde du solltest zum Schulleiter gehen wenn es dich beleidigt hat dann schon Lehrer dürfen nichts sagen was Schüler beleidigen könnte. Wenn sie dich also beleidigt hat so kann sie glaube ich gehört zu haben sogar gefeuert werden, aber bin mir nicht sicher würde nochma nachlesen oder so. Jedenfalls ich würde es aufjedenfall melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Englischprofessorin hat auf jedem fall falsch gehandelt. Sie hätte erst mal merken müssen, dass ihr die Beleidigungen nicht ernst meint. Aber das kann einem ja auch schnell entgehen. Das viel schlimmer ist, ist mal nicht dass sie nur dir einen Verweis gegeben hat, sondern vor allem, dass sie eine Beleidigung im vollen Ernst auf dich bezogen hat. Ich würd' mich an deiner Stelle in deiner Lage warscheinlich nicht trauen, zum Schulleiter zu gehen. Denn ob der es glaubt ist eine andere Sache. Gut wäre es gewesen, wenn du eine Tonaufnahme oder so als Beweis hättest. Aber einfach so bringst du dich höchstwarscheinlich in noch größere Schwierigkeiten. Hängt natürlich auch von Schulleiter ab.

Meiner Meinung nach hat deine Englischproffesorin in erster Hinnsicht die Lage nicht richtig gecheckt, und hat in der ganzen Aufregung warscheinlich überreagiert. Villeicht nimmt sie den Verweis ja auch wieder zurück. Natürlich kann es aber auch sein, dass sie aus irgendwelchen unverständlichen Gründen etwas gegen dich hat, oder eben deinen Kammeraden einfach nur als Schüler bevorzugt.

Ein ist klar. Es war definitiv eine unserieuse Handlung von der Lehrerin, so zu handeln. Tun kannst du aber wohl dagegen wenig. Ich würd' est mal mit den Eltern darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit würde ich zum Rektor gehen, das war definitiv eine Beleidigung. ...Unser Englischlehrer hatte mal Stress mit dem Direktor nur weil er ihm Unterricht mal "A Blowjob is better than no job." gesagt hat (10. Klasse, Gymnasium) von daher würde ich das definitiv mal ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krüppel ist eine abwertende Bezeichnung für Menschen mit einer Behinderung und somit eine Beleidigung, ja. Such dir am Besten einen, der Zeuge war und rede ernsthaft noch einmal mit deiner Lehrerin. Wenn sie nicht eingesteht, dass dies eine Beleidigung war und sie sich nicht entschuldigt, falls du das erwartest, dann würde ich auch damit zum Rektor gehen oder Vertrauenslehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sowas darf sie als Lehrerin definitiv nicht ich würde zum schulleiter gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so etwas sollte eine lehrerin ganz sicher nicht sagen. krüppel ist eine beleidigung, ein schimpfwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?