Ist Kreuzfahrtmanger ein guter Beruf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine beste Freundin ist Reiseleiterin auf einem Flusskreuzfahrtschiff (ich nehme an, das meinst du mit Kreuzfahrtmanager). Ihr Job unterscheidet sich grundlegend von dem einer Reisekauffrau.

Reiseleitung auf dem Schiff: Du wohnst auf dem Schiff und zwar 24 Stunden täglich. Du hast offiziell zwar Dienststunden, doch wenn die Luft brennt (und das tut sie mehrfach täglich), wird deine Präsenz erwartet. Außerdem wirst du darauf hingewiesen, dass es positiv ankommt, wenn du dich auch am Abend an der Bar sehen lässt und natürlich auch in dieser Zeit für Fragen zur Verfügung hältst. Du organisierst Ausflüge und stellst sie vor, verkaufst Tickets, machst die Bordansagen und bist Ansprechpartner für alle großen und kleinen Probleme während der Fahrt. Dafür darfst du auch mit auf Landgang - oder musst zur Qualitätskontrolle der Führer. Du rotierst bei Hoch-/ Niedrigwasser, Motorausfall, zu viel Gegenwind, Krankheit der Gäste, Ausfall der Busse/ Flüge, etc. In manchen Fällen werden deine Fähigkeiten als Animateur und Konfliktvermittler gefragt sein. Du bist also ständig auf Achse, nie zu hause (Schiff fährt ja weiter), verzichtest weitestgehend auf dein Privatleben, aber siehst ne Menge von der Welt.

Als Reisekauffrau machst du nen Bürojob. (http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=33235) Du berätst die Leute und bist Ansprechpartner für Probleme bei der Buchung oder Reklamationen. Du wirst evtl. von Zeit zu Zeit zu einer Werbeveranstaltung eines Reiseanbieters eingeladen. Da begegnest du dann dem Kreuzfahrtmanagemer. :-)

Diese Aussagen spiegeln die Erfahrungen meiner Freundin wieder. Sieht es die Community anders? Kann jemand was ergänzen?

Was findest Du besser? Es ist Dein Beruf, Dein Leben! Informiere Dich bei verschiedenen Reisebüros, mach ein Praktikum, dann weißt Du Bescheid.

Kannst ja das vermischen, ein Reisebüro das auf Kreuzfahrten spezielisiert sind! :D

Was möchtest Du wissen?