Ist kratzen genau so gefährlich wie ritzen?

6 Antworten

"gefährlich" braucht beides nicht sein. "Ritzen" wird auch jenes Verhalten bezeichnet, wo keine Narben entstehen. Sich Hautstellen aufkratzen kann hingegen bereits Narben erzeugen.

Dies sind die "körperlichen Folgen". Bedeutsamer sind allerdings die psychischen Gründe, die solch ein Verhalten erst erschaffen:

ganz egal ob sich selbst hauen, eigene Haare herausziehen, etwas materiell 'wertvolles' von sich kaputt machen, Beziehungen zerstören,... alles, um sich selbst weh zu tun, um sich selbst zu schaden...... Selbstverletzung trägt so viele Gesichter.

Und die Gründe die dazu führen basieren meist auf
- inneren Druck, Anspannung (Selbstberuhigung)
- geringe Frustrationstoleranz
- geringes Selbstwertgefühl
- Gefühl von Hilfslosigkeit /Auswegslosigkeit
- körperliche Entfremdungsgefühle
- [...]

Und wer diese Konflikte in sich trägt, braucht Wege, um das eigene Leben wieder besser gestalten zu können. Die Selbstverletzung hier ist lediglich eine Folge, nicht das Problem selbst. Es führt lediglich zu neuen Problemen, aber Auslöser sind andere Themen.

Kommt drauf an wenn du kratzen im sinne von es juckt und ich kratze daraufhin nein
Aber kratzen kann auch eine vorm.von svv sein und ist somit genauso gefährlich

Gefährlich ist nichts... Deine Frage ist nur dumm, Denk mal nach
Macht kein unterschied, kann bei beiden gleich gehen

Was möchtest Du wissen?