Ist Kopophragie ungesund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Koprophagie bezeichnet lediglich den Verzehr von Kot, meinst du also vielleicht nicht eher das Pica-Syndrom, wo Menschen Dinge essen, die allgemein als ungenießbar oder auch ekelerregend angesehen werden, wenn dem so ist:

Pikazismus kann schwerwiegende Folgen haben, zum Beispiel Verstopfung, Beschwerden des Verdauungstrakts (Ileus und andere Erkrankungen) und Vergiftungen durch giftige Pflanzen bzw. Pflanzenteile. Selbst der Verzehr von relativ „harmlosen“ Dingen wie Erde, Lehm oder Asche kann zu Infektionen führen. Lang anhaltender Pikazismus gilt als Fehlernährung und kann durch Unterernährung (etwa beim Erdeessen durch Bindung von Mineralstoffen) zu Eisenmangel und Vitaminmangel führen; dies ist besonders bei Schwangeren und Kindern schwerwiegend.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pica-Syndrom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was der Körper ausscheidet, ist logischerweise nicht das, was er zum gesunden Leben zugeführt bekommen muss. Wenn es das wäre, würde er es ja nicht ausscheiden, sondern verstoffwechseln.

Da Ausscheidungen in fast allen Gesellschaften mit dem Ekeltabu belegt sind, kommt es bei vereinzelten Menschen zu Koprophagie, denn es ist oft sexuell stimulierend, Tabus zu brechen. Also Dinge zu tun, die eigentlich tabuisiert sind. So ähnlich, wie in der Öffentlichkeit zu kopulieren, in kurzen Miniröckchen ohne Slip in der Stadt rumzuspazieren, den anderen während des Sexualaktes zu schlagen oder zu demütigen u.ä.

Tabubruch stimuliert in einer Mischung von Sich-eigenständig-fühlen und Angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sind jede Menge Bakterien im Stuhl (z.B. E coli ...). Im besten Fall bekommt man davon die Kotzerei.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?