Ist Kokosöl und Kokosbutter dasselbe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kokosbutter ist Kokosfett und damit ist Kokosöl gemeint, dass fest geworden ist, passiert bei Temperaturen unter 25°C.

https://www.jislaine.de/sortiment/kokosbutter/

41

Vielen Dank. :)

0

Nein, das eine ist Öl, ist also flüssig. Das andere Butter, hat also eine festere Konsistenz.

Ja. Da Kokosöl bei Zimmertemperatur fest wird, kann man es auch Butter nennen.

Ist Kokosöl wirklich so gut?

Im Moment lese ich überall etwas über die tolle Wirkung von Kokosöl. Es soll bei Hautproblemen helfen (Pickel, Cellulite, Pigmentflecken, trockene Haut, Hornhaut, Wunden etc), für die Haare gut sein (Spliss, Glanzloses Haar etc) und auch in der Küche vielseitig einsetzbar sein. Mich interessieren jetzt mal eure Erfahrungen: wofür und wie benutzt ihr es und wie sind die Ergebnisse? Freue mich über jeden Beitrag :)

...zur Frage

Sehr trockene wangen und nase sehr fettig?

Wie soll ich es ausgleichen? Gibt es hausmittel gegen mitesser? Habe halt sehr viele auf der nase. Und überall sonst ist mein gesicht halt sehr fettig... was soll ich machen damit es sich ausgleicht?

...zur Frage

Kokosöl zum baden?

Hab letztens gelesen das so ein Bad in Kokosöl ganz gut sein soll. Wie viel Kokosöl sollte man denn zu dem Badewasser geben und gibts da ein spezielles Kokosöl oder geht Bio Kokosöl und was muss ich da noch alles beachten ?

...zur Frage

Kokosöl und Rosmarinöl - Fragen

Hi, Ich besitze seit neustem Kokosöl und Rosmarinöl und hab da ein paar Fragen:

1. Wie lange hält Kokosöl nach dem Öffnen, bevor er schlecht wird? (Da steht "zügig aufbrauchen" drauf, aber bin mir unsicher)

2. Wie soll ich am besten Kokosöl und Rosmarinöl mischen für meine Haarpflege? (ml Verhältnis)

Danke für Antworten! :)

...zur Frage

Wie bekämpfe ich am besten meine Schuppen?

Hallo zusammen,

seit etwa 2 Wochen leide ich gelegentlich unter juckender Kopfhaut. Diese ist völlig ausgetrocknet und schuppt sich auch leicht am Hinterkopf. Laut meinem Frisör habe ich ein paar feine, trockene Schuppen. Wahrscheinlich habe ich meine Haare zu oft gewaschen oder ich neige einfach von Natur aus dazu.

Ich benutze bereits ein mildes, ph-neutrales Naturshampoo, das Feuchtigkeit spendet (richtige Anti-Schuppen-Shampoos soll man ja meiden, da diese die Kopfhaut noch weiter austrocknen und es zu einem Teufelskreis führen würde). Ich würde aber meine Kopfhaut gerne zusätzlich pflegen. Dabei dachte ich an Olivenöl, was ja gegen Schuppen und trockene Kopfhaut sehr wirksam sein soll.

Bevor ich das aber tue, wollte ich einmal ein paar Dinge nachfragen (habe ich bei meinem Frisör leider vergessen). Vielleicht kennt sich ja jemand auf diesem Gebiet aus und wäre so nett, mir kurz zu helfen. 1) Hilft Olivenöl wirklich oder sollte ich lieber etwas anderes verwenden? 2) Geht jedes Olivenöl oder sollte man bei der Wahl des Öls auf gewisse Inhaltsstoffe achten? 3) Wie viel Öl sollte ich verwenden und wie lange sollte es einwirken? (Ich bin ein Mann und habe relativ kurze Haare)

Danke im Voraus.

...zur Frage

Werden die Haare gesünder nach dem abrasieren (Frau)?

Ich habe mir gestern meine Haare abrasiert auf 10mm . Sie waren komplett kaputt durch falsche Pflege , falsche Ernährung und falsche Behandlung .
Außerdem wollte ich meine naturhaarfarbe wieder Erlangen .
Meine Frage : wächst mein Haar genauso nach wie sie davor waren? oder kaputter? Oder gesünder? Ich hatte damals eine ganz andere haarstruktur bevor ich schon mal vor 4 Jahren meine Haare kurz hatte . Ich kann mich aber nicht mehr genau erinnern wie sie da nachgewachsen sind .  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?