Ist Kokosöl das gesündeste Öl?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann Kokosoel nur empfehlen. Nicht nur alleine in der KUeche, auch fuer Koerperpflege. Manche geben einen Teeloeffel in den Kaffee. Man hat zwar einen Fettfilm, doch der Geschmack ist lecker und manche koennen dadurch Trockene Haut in den Griff bekommen. 
Ich hab schon viel mit Kokosoel gebacken. Auch ist es prima fuer das anbraten von Gemuese. 
Ich haenge hier mal spontan einen link an.  Aber auch bei Kokosoel gibt es qualitativ Unterschiede und kann preislich weit auseinandergehen.

https://www.drgoerg.com/wissenswertes/kokosoel-info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eines der Gesunden auf jedenfall! Unterschiedliche Öle haben unterschiedliche Zusammensetzungen. Je nach dem unter welchen Gesichtspunkt man es betrachtet. Das wichtigste: Du machst damit auf jedenfall wenig Falsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es das gesündeste ÖL ist, weiß ich nicht. Leinöl ist ebenfalls sehr gesund. Aber der Geschmack von Kokosöl würde mich erheblich stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grundkochbuch
03.05.2016, 15:07

Stimmt Leinöl ist sehr "gesund" aber hast du schon mal Leinöl probiert? Schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig, etwas bitter. Ist aber durchaus geeignet um es z.B in kleineren Mengen unter den Quark zu rühren. 

1
Kommentar von LukasInk
03.05.2016, 15:22

Es gibt auch Kokos-Öl das Geschmacksneutral ist, dass heisst es wurde vorsichtig mit Wasserdampf der Geschmack entnommen, Aber so das die Nährstoffe noch enthalten bleiben...

1

keine ahnung ich hab es mehr mit olivenöl.weiß nur das bei kokos der anbau nicht gerade umweltfreundlich ist und muss um die halbe welt transportiert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kokusfett ist ein anderes Wort für Palmfett. 

Palmfette gehören nicht gerade zu den "hochwertigsten Vertretern" der Öle.

Sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Die Lebensmittelindustrie arbeitet gerne mit Palmfetten, weil sie bei Zimmertemperatur fest bleiben und weitere günstige Produktionseigenschaften haben. Sie sind im Vergleich auch sehr günstig.

Empfehlenswerter ist die Verwendung von Rapsöl. Es hat hochwertigere Fettsäuren, die auch noch in einem günstigen Verhältnis zu einander stehen.

Bestimmte Olivenölsorten haben ähnliche Eigenschaften. 

Rapsöl wird auch "nachhaltiger" erzeugt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annisimoni
03.05.2016, 15:53

Ich benutze nur Rapsöl, weil das so geschmacksneutral ist.

0

also meine Ma schwört auf das Zeug :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist jetzt in Mode, verträgt hohe Hitze, reich an Kalorien (1
Suppenlöffel ca. 90 Kal.

Kokosöl  wird doch
schon viel in der Lebensmittel Industrie verarbeitet (Kekse….)

Gibt es denn nicht genug Öl Sorten das man dieses um die
Halbwelt Transportieren muss ? und nicht zu denken wenn der Trent weiter so
geht  die Monokultur in den Länder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
04.05.2016, 09:57

Nicht zu vergessen das Abholzen der Urwälder zum Anbau von Kokospalmen. Damit verlieren unzählige Tiere ihren Lebensbereich und sind dadurch auch vom Aussterben bedroht. Wenn ich da nur an die Orang-Utans denke, diese wunderbaren Tiere ... bleibt mir das Kokosöl im Halse stecken.  Ist denn z.B.  unser heimisches Sonnenblumenöl so schlecht???? Bin ich bisher immer gut mit bedient gewesen. Und das wunderbare Olivenöl aus den Anrainerstaaten des Mittelmeers, das man übrigens ebenfalls zur Körperpflege einsetzen kann ... Die Mittelmeerküche ist eine der gesündesten.  

2

Was möchtest Du wissen?