Ist Kokosnusßmilch ein Dickmacher oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Problem bei solchen Denkweisen ist, daß ein hoher Fettgehalt automatisch als Dickmacher assoziiert wird. Befasse Dich damit wie Ernährung funktioniert und worauf es ankommt, es macht viel Spaß dieses Wissen zu haben und anzuwenden.

Und um Deine Frage zu beantworten: genieße sie ruhig in Maßen, aber ohne Sorgen. Sie wird Deine Figur nicht ruinieren.

Wenn du Kokosnusmilch in Maßen genießt dann ist die durchaus Gesund. Kokosnusmilch hat mit ca. 15 Prozent Fettanteil nur halb soviel Fett wie Sahne mit 30 %. Und sie ist auch für Menschen mit Laktoseintolleranz geeignet.

Kokosmilch macht nicht dick.
Dick machen kcal.. Die in fett und Zucker drinnen sind.
Und kcal machen erst dick wenn du einen positiven (mehr kcal isst als verbrauchst) kcal Bilanz hast.
Mein Rat Geniss es schmeckt gut dazu und spare dir dafür irgendwelche soft Drinks oder eben das eine Stück Schokolade.

Also das Kokosfett ist sehr gesund und wenn Du hochwertiges kaufst, das nicht mit Zucker versetzt ist, dann ist dieser Fettanteil völlig okay. Man sollte das immer in Relation sehen. Die Butter auf dem Brot in der Früh ist viel schlimmer als die eher gesunde Kokosmilch.

Eine gute Kokosmilch hat ca 17% Fett. Davon nimmt man für ein Gericht dann ja maximal 100ml.. dh das wären maximal 130kcal. Das würde ich mir an Deiner Stelle gönnen - das ist nicht die Welt.

Zehnmal besser, als wenn Du Dir Dein Gemüse in irgendeinem Öl anbrätst oder so. Was ich auch habe: Kokosöl (statt Raps- und Sonnenblumenöl) zum Anbraten, da brauchst Du dann noch weniger - schmeckt aber dann auch kaum noch nach Kokos.

Es gibt keinen allgmeineinen Dickmacher. Es gibt nur falsche Bewegung, anderen Stoffwechsel oder zu Energieüberschuss.

Das man Dick wird kann man NICHT an einem Lebensmittel festsetzen!!!

Damit mach ich mir immer Porridge , weil dort gutes Fett enthalten ist.

Nur weil etwas viel fett hat muss man nicht direkt fett werden davon

Was möchtest Du wissen?